Salzgitter 

Salzgitter: Frau ist abends im Stadtpark unterwegs – dann beginnt der Albtraum

Eine Frau ist im Stadtpark in Salzgitter unterwegs. Dann beginnt ein Albtraum. (Symbolbild)
Eine Frau ist im Stadtpark in Salzgitter unterwegs. Dann beginnt ein Albtraum. (Symbolbild)
Foto: imago images/photothek

Salzgitter. Was eine 21-Jährige in Salzgitter erlebt hat, ist ein echter Albtraum. Denn die junge Frau ist im Hinteren Ostertal im Stadtpark in Salzgitter brutal überfallen worden.

Wie die Polizei berichtet, war die 21-Jährige am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr im Stadtpark in Salzgitter unterwegs, als drei Männer auf Fahrrädern an ihr vorbeiradelten.

Salzgitter: Frau wird im Stadtpark brutal überfallen

Kurze Zeit später sei die Frau dann Richtung Hinteres Ostertal gegangen. Dort sei sie dann erneut auf die drei Männer getroffen.

Zwei der drei Männer sind laut Polizei auf die 21-Jährige losgegangen und haben sie brutal zu Boden gedrückt. Ein Täter habe außerdem Reizgas eingesetzt. Mit der Handtasche der 21-Jährigen im Gepäck seien die Männer dann geflüchtet.

-------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

Harz: Endlich Schnee und Winter – trotzdem gibt es schlechte Nachrichten für Wintersportler

A7 in Niedersachsen: Autobahn ab Valentinstag voll gesperrt

VW: Autobauer tauscht bei neuem Modell Bauteil aus – das gab es seit dem Golf 3 nicht mehr

------------------

Die Salzgitteranerin musste anschließend ins Krankenhaus gebracht werden. Sie hatte nach Angaben der Polizei Verletzungen im Gesicht.

Die Polizei beschreibt die Täter wie folgt:

  • erster Täter: männlich, Anfang 20, circa 1.80 bis 1.85 Meter groß, dunkle Jacke mit einem weißen Streifen auf der Brust
  • zweiter und dritter Täter: männlich, 1.80 bis 1.85 Meter groß, dunkle Kleidung

+++„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Grausamer Fall aus Niedersachsen – Moderator fassungslos: „wirklich entsetzlich“+++

Wolfsburg: 18-Jährige erlebt Horror auf dem Weg nachhause

Wenn du dich vielleicht zu derselben Zeit im Stadtpark aufgehalten hast und Hinweise zu der Tat oder den möglichen Tätern geben kannst, kannst du dich bei der Polizei melden: 05341/189-70.

Einen ähnlichen Albtraum hat erst vor Kurzem eine 18-Jährige in Wolfsburg erlebt. Sie war auf dem Weg nachhause, als sie plötzlich von hinten erfasst wurde. Mehr zu dem Fall aus Wolfsburg liest du hier <<<<. (abr)