Salzgitter 

Salzgitter: Bäcker will in Corona-Krise helfen – mit dieser genialen Aktion

Corona Deutschland (13.3.)
Beschreibung anzeigen

In Krisen-Zeiten rücken Menschen enger zusammen und helfen einander. Das erlebt die Region auch in Zeiten des Coronavirus immer häufiger. So wie zum Beispiel in Salzgitter.

Dort hat ein Bäcker gemeinsam mit dem Verein „Super Salzgitter“ eine Aktion ins Leben gerufen, um Bedürftige zu unterstützen.

Salzgitter: Bäcker und Verein mit toller Aktion

Los geht es mit der Aktion „Spende für den kleinen Hunger“ am Montag. Dann können sich Menschen in der Königsbäckerei (Königsbergerstraße 3) oder aber im Büro des Vereins „Super Salzgitter“ Gutscheine abholen und ausfüllen.

Die Idee: Wer spenden will, holt sich einen solchen Gutschein, bezahlt den Betrag, den er abgeben will (Maximum 5 Euro) und hinterlegt den Gutschein in der Königsbäckerei. Betroffene, die in finanzieller Not seien, könnten dann zur Bäckerei kommen und nach diesen Gutscheinen schauen – und sich gegebenenfalls einen nehmen und einlösen.

---------------------

Mehr zum Thema Coronavirus

Hildesheim: Pflegerin nach über Corona-Attacke sauer: „So wird uns gedankt"

Coronavirus Niedersachsen: 1452 Fälle! ++ Krankenhäuser fühlen sich im Stich gelassen

Coronavirus: Braunschweiger Klopapier-Wahnsinn – jetzt wird's dreckig!

---------------------

Gutschein-Aktion: „Spende für den kleinen Hunger“ für Bedürftige

Für den Inhaber der Königsbäckerei ist es selbstverständlich, einen Betrag für die Gesellschaft zu leisten. „Bedürftigen soll geholfen werden“, betont Hakan Aay. Er selbst kenne es aus der Türkei, einander zu helfen. Dort würden beispielsweise Familien zwei Brote kaufen, um eines davon an Bedürftige abzugeben.

Wer einen Gutschein kaufen und spenden möchte, der kann den Gutschein übrigens auch selbst bei einem Betroffenen abgeben – oder eben in der Bäckerei hinterlegen.

Gianluca Calabrese vom Verein „Super Salzgitter“ sieht das nun erst einmal als Pilotprojekt. Wenn die Aktion gut läuft und sich mehr Interessenten melden würden, könnte er sich vorstellen, das Projekt auch noch auf andere Geschäfte auszuweiten. (abr)