Salzgitter 

Salzgitter: Mann will Pizza holen – und erlebt eine bitterböse Überraschung

Die Polizei in Salzgitter untersuchte den Wagen.
Die Polizei in Salzgitter untersuchte den Wagen.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Darauf kann man wohl wirklich gut verzichten. Als ein Mann aus Salzgitter noch schnell eine Pizza abholen fahren wollte, erlebte er bei seinem Wagen eine üble Überraschung.

Noch bevor er dazu kam, in das Auto zu steigen, schlug ihm ein merkwürdiger und unangenehmer Gestank entgegen. Der Mann hatte einen bösen Verdacht – und alarmierte sofort die Polizei Salzgitter. Bereits wenig später stellte sich heraus: Mit seiner Vermutung lag der Mann nicht falsch.

Salzgitter: Bestialischer Gestank im Auto

Als er das Auto am späten Donnerstagabend genauer untersuchte, konnte er den Geruch sicher zuordnen: Es roch verdächtig nach Buttersäure - übel ranzig und faulig.

Ans Pizzaholen war nun nicht mehr zu denken, denn neben dem bestialischen Gestank reizt die Säure außerdem die Atemwege und kann zu Übelkeit und Erbrechen führen.

-------------------

Das ist Buttersäure:

  • Buttersäure (eigentlich Butansäure) ist eine Fettsäure
  • Dämpfe reizen Augen und Atemwege
  • Es ist eine farblose Flüssigkeit
  • Der Geruch erinnert an Essigsäure und kräftige Butter

-------------------

Am nächsten Tag besah die Polizei sich das Auto und bestätigte gegenüber news38.de: „Das stinkt echt ordentlich.“ Dass es sich tatsächlich um Buttersäure handle, könne die Polizei allerdings nicht mit Sicherheit sagen, da keine Probe entnommen werden konnte.

Auto noch fahrbar – wäre da nicht der Geruch

Die Beamten vermuten, dass die Säure über die Dichtung in das Auto gespritzt wurde. Gegen den unbekannten Täter stellte der Mann eine Anzeige.

---------------------

Mehr Themen:

---------------------

Das Auto sei zwar noch fahrbar. Der starke Gestank mache es allerdings nahezu unmöglich, das Auto allein zur Reinigung zu fahren, sagte ein Polizist.

Unter Umständen sei eine Reinigung nicht möglich. In dem Fall müssen alle betroffenen Polster entfernt und erneuert werden. Laut Fahrzeughalter habe auch langes Lüften bisher nichts am Geruch ändern können. (vh)