Salzgitter 

Salzgitter: Mann attackiert wahllos Passanten – und greift danach die Polizei an

Die Polizei Salzgitter hat den Tatort abgesperrt.
Die Polizei Salzgitter hat den Tatort abgesperrt.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Erschreckende Tat in Salzgitter!

Ein Mann hat am Sonntagmittag für Angst und Schrecken in Salzgitter gesorgt. Zuerst griff er wahllos Passanten an, dann attackierte er auch die eintreffenden Polizisten mit einer Kette.

Salzgitter: Mann greift Passanten an

Alles fing damit an, dass ein 41-Jähriger um 13.55 Uhr einen 69-Jährigen von seinem Fahrrad stieß. Dies tat der Mann offenbar ohne Grund. Ob der 69-Jährige dadurch verletzt wurde, ist bisher nicht klar.

Dann ging der 41-Jährige weiter und griff einen 53-Jährigen an. Er soll sein Opfer mehrmals mit einer Eisenkette im Bereich des Oberkörpers geschlagen haben. Der 53-Jährige wurde dadurch leicht verletzt.

----------------------------

Mehr News aus Salzgitter:

----------------------------

Mann greift Polizei an

Anschließend flüchtete der Angreifer, doch Polizisten konnten den 41-Jährigen wenig später antreffen. Der Mann versuchte dann, auch die Beamten mit der Eisenkette anzugreifen. Zahlreiche Polizisten mussten zum Einsatzort kommen, um den extrem brutalen Mann festzunehmen. Dafür nutzten sie auch Reizgas.

Als sie den Mann endlich in Gewahrsam nehmen konnten, leiteten die Polizisten ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Jetzt untersucht die Polizei, ob sich der 41-Jährige zum Zeitpunkt der Tat in einem „psychischen Ausnahmezustand“ befand. (nk)