Salzgitter 

„Extra3“: Moderator schießt fies gegen Salzgitter – „Da braucht man zwei Wochen, um...“

Christian Ehring moderiert „Extra3“ im NDR und ließ einen bösen Spruch gegen Salzgitter los.
Christian Ehring moderiert „Extra3“ im NDR und ließ einen bösen Spruch gegen Salzgitter los.
Foto: Uwe Möller / Funke Foto Services

Salzgitter. Urlaub in Corona-Zeiten? Das ist gar nicht so leicht zu planen. Für viele fällt der ursprünglich geplante Sommerurlaub ins Wasser. Vor allem Auslandsreisen gestalten sich schwierig bis unmöglich.

Doch „Extra3“ weiß Rat und hat den ultimativen Urlaubstipp, um innerdeutsch die Seele baumeln zu lassen: Salzgitter!

„Extra3“: Salzgitter als Urlaubs-Hotspot in Corona-Zeiten?

„Extra3“-Moderator Christian Ehring war schon länger klar, dass Urlaub in diesem Jahr eher in Deutschland als im Ausland stattfinden wird. „Es muss ja auch nicht immer Ausland sein“, findet der Moderator.

„Warum muss man nach Paris, um da zwei Wochen alle Sehenwürdigkeiten zu erkunden?“, fragt er sich. Ihm würde da eine ganz andere Stadt einfallen: Salzgitter. Und warum?

Achtung, Ironie: Darum ist Salzgitter die schreckliches Stadt

-------------------------

Mehr Themen

VW: Autohändler sauer wegen Golf 8 – „Umfang an Mängeln ist bedauerlich“

Kreis Gifhorn: Fürchterlicher Unfall! Skoda-Fahrer stirbt nach Frontal-Crash

Edeka in Niedersachsen: Kundin verweigert Einkaufswagen – und verletzt Kassiererin

------------------------

„Da braucht man allein zwei Wochen, um eine Sehenswürdigkeit zu finden“, findet Ehring. Ein fieser Seitenhieb, möchte so manch ein Salzgitteraner meinen. Denn die Stadt hat durchaus einige Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Salzgittersee, Schloss Salder und Co.: Tolle Plätze in Salzgitter

So zum Beispiel den Salzgittersee. Der wurde künstlich geschaffen und liegt im Stadtteil Lebenstedt. Badegäste sind natürlich willkommen, aber auch Wassersportler. Egal, ob Kanufahrten, Kajaktouren, Wasserskiseilbahn, Tennis- oder Grillplätze – am Salzgittersee gibt es einiges zu entdecken.

Sehenswürdigkeiten in Salzgitter:

  • Salzgittersee
  • Schloss Salder
  • Schloss Ringelheim
  • Kniestedter Gutshaus
  • Burg Lichtenberg

+++Helmstedt: Wohnhaus und Scheine in Grasleben stehen in Flammen – Augenzeugin; „Man steht da und ist wie versteinert"+++

Aber auch das Schloss Salder zählt zu den beliebten Sehenswürdigkeiten. 1608 erbaut, fungiert es jetzt als Museum der Stadt Salzgitter. Ebenso beliebt sind die Franzosenbrücke, der Gradierpavillon im Rosengarten oder auch der Skulpturenweg. Mehr zu den Sehenswürdigkeiten findest du HIER.

Vielleicht sollte Christian Ehring seinen Sommerurlaub ja tatsächlich mal in Salzgitter verbringen. Bestimmt würde auch der Stadt einiges abgewinnen können. (abr)