Salzgitter 

Salzgitter: Mann betrinkt sich – was er dann macht, kann sich wirklich niemand erklären

Ein Mann aus Salzgitter hat sich betrunken. Was er daraufhin allerdings gemacht hat, lässt alle ratlos zurück. (Symbolbild)
Ein Mann aus Salzgitter hat sich betrunken. Was er daraufhin allerdings gemacht hat, lässt alle ratlos zurück. (Symbolbild)
Foto: imago images/Thomas Trutschel/photothek

Salzgitter. Es gibt Momente, die lassen alle Beteiligten sprachlos und auch etwas ratlos zurück. Genau so einen Moment gab es nun in Salzgitter.

Dort hatte ein Mann sich betrunken. Was der Mann aus Salzgitter daraufhin allerdings machte, kann er sich nicht einmal selbst erklären.

Salzgitter: Mann betrinkt sich – unfassbar, was er dann macht

Der 26-Jährige hatte am Dienstag seinen Fiat in der Swindonstraße in Salzgitter abgestellt. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Wie die Polizei berichtet, hat der Mann sein Auto angezündet. Warum? Das ist nach jetzigem Kenntnisstand wohl niemandem so wirklich klar.

Die Polizei und Feuerwehr rückten gegen 18.50 Uhr aus. Doch der Wagen war nicht mehr zu retten. Wie die Beamten berichten, brannte das Auto komplett aus. Von dem Mann fehlte indes jede Spur.

Alkohol am Steuer? Das sind die Regeln:

  • für Fahranfänger in der Probezeit als auch junge Fahrer, die das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gilt die 0,0 Promille-Grenze
  • die Promille-Grenze für Fahrer, die aus der Probezeit raus sind und/oder das 21. Lebensjahr vollendet haben, liegt bei 0,5 Promille; allerdings drohen schon ab einem Wert von 0,3 Promille Sanktionen, wenn der Fahrer den Verkehr gefährdet, eine auffälle Fahrweise an den Tag legt oder aber am Steuer Alkohol trinkt

>>>> Welche Strafen drohen, kannst du hier nachlesen.

Betrunkener stellt sich schuldbewusst der Polizei Salzgitter

Doch nicht lang. Gegen 19.35 Uhr suchte er wohl eigenständig die Polizei auf und stellte sich. Und er hatte noch mehr zu berichten als von seinem abgebrannten Auto. Er sei wohl betrunken Auto gefahren.

Die Polizei ordnete einen Atemalkoholtest an. Der ergab einen Wert von 2,46 Promille. Daraufhin veranlasste die Polizei noch die Entnahme einer Blutprobe.

----------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

DHL Niedersachsen: Vorsicht vor DIESEM Lieferschein – darum musst du aufpassen, wenn du ihn erhälst!

VW: Absatz-Rückgang – mit diesen Konsequenzen für den Schichtbetrieb im Wolfsburger Werk

Braunschweig: Bald kannst du überall in der Stadt diese Plakate und Hinweise finden

-----------------------

Immer wieder Suff-Fahrer in der Region unterwegs

Immer wieder kommt es vor, dass Menschen sich betrunken hinters Steuer setzen. So sorgte zuletzt ein Lkw-Fahrer in Gifhorn für Aufsehen. Denn er war mit unfassbaren 3,36 Promille hinterm Steuer unterwegs. Die ganze Geschichte liest du hier >>>>.

Mit einem ähnlich erschreckenden Promillewert war auch kürzlich ein Lkw-Fahrer auf der A2 unterwegs. Ein anderer Autofahrer hatte den betrunkenen Fahrer bemerkt. Mehr zu dem Fall liest du HIER. (abr)