Salzgitter 

Salzgitter: Polizei mit drastischer Änderung – das tragen die Beamten ab sofort immer bei sich!

Drastische Änderung bei der Polizei Salzgitter! In Zukunft müssten die Beamten immer eine ganz bestimmte Sache mit sich tragen. (Symbolbild)
Drastische Änderung bei der Polizei Salzgitter! In Zukunft müssten die Beamten immer eine ganz bestimmte Sache mit sich tragen. (Symbolbild)
Foto: imago images/Future Image

Salzgitter. Bei der Polizei Salzgitter steht Veränderung bevor!

Denn wenn die Beamten aus Salzgitter zukünftig zu ihren Einsätzen ausrücken, werden sie etwas mit sich tragen, das zuvor noch keine Pflicht gewesen ist.

Salzgitter: Polizei mit Bodycams ausgestattet

An den Uniformen der Polizei wirst du zukünftig nämlich auch Bodycams entdecken. Die Polizei Salzgitter hat sich zu diesem Schritt entschlossen, um vor allem auch die Angriffe gegenüber Polizisten abzuwehren beziehungsweise zu minimieren. So sollen Polizeivollzugsbeamte geschützt werden.

Gewalt gegen Polizeibeamte in Niedersachsen 2019:

  • erfasst: Widerstand, tätlicher Angriff und Landfriedensbruch
  • demnach gab es 2019 in Niedersachsen 1.531 Fälle von Widerstand gegen Polizeibeamte, Aufklärung gab es davon in 1523 Fällen
  • 2019 gab es außerdem 1.424 Fälle von tätlichem Angriff, aufgeklärt: 1400
  • Landfriedensbruch: 93 Fälle, 89 aufgeklärt

+++Braunschweig: Mutter besucht mit zwei kleinen Kindern den Zoo – auf dem Parkplatz kommt es zum Drama+++

Polizei zahlt 380 Euro pro Bodycam

380 Euro pro Kamera nehmen die Beamten für diesen Schutz in die Hand. Dabei werden sie die Bodycam stets sichtbar tragen. Auch soll das Wort „Videoüberwachung" kenntlich machen, dass die Beamten eine Kamera tragen.

------------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

VW Golf in Braunschweig versenkt – deswegen bleibt er noch länger in der Oker stecken

Braunschweiger bieten Möbel bei „Bares für Rares“ (ZDF) an – deren Wert verschlägt ihnen die Sprache!

Mann vermisst sein Kult-Fahrrad – darum ist der Diebstahl für viele Menschen besonders bitter!

-----------------------------

Dabei ist sie jedoch nicht immer an. Eine durchgängige Aufzeichnung werde es nicht geben. Der Polizist selbst könne entscheiden, ob er die Situation aufzeichnen möchte oder nicht – das hänge ganz von der Relevanz der Situation ab.

+++Explosion in Hannover: Ausmaß schlimmer als befürchtet – Mann kämpft um sein Leben+++

Erst im späteren Verlauf könnte die aufgezeichnete Videosequenz dann von Beamten ausgewertet und gesichert werden. (abr)