Salzgitter 

Salzgitter: Mit falscher Uniform und Abzeichen – 17-Jähriger gibt sich als Ordnungshüter aus!

Ein 17-Jähriger ist in Salzgitter in Uniform und mit Polizeiabzeichen losgezogen und hat sich Passanten gegenüber als Ordnungshüter ausgegeben. (Symbolbild)
Ein 17-Jähriger ist in Salzgitter in Uniform und mit Polizeiabzeichen losgezogen und hat sich Passanten gegenüber als Ordnungshüter ausgegeben. (Symbolbild)
Foto: dpa / Susann Prautsch

Salzgitter. Einmal Polizist sein – das dachte sich wohl ein 17-Jähriger in Salzgitter. Und setzte seinen Plan direkt in die Tat um!

Jetzt hat der Teenager aus Salzgitter allerdings nicht nur ein Ermittlungsverfahren am Hals.

Salzgitter: 17-Jähriger gibt sich als Ordnungshüter aus – Passanten werden misstrauisch

Der 17-Jährige aus Salzgitter war am Freitagabend durch die Stadt gelaufen und hatte sich als Aushilfe des Kommunalen Ordnungsdienstes ausgegeben.

+++ Salzgitter: Anwohner bemerkt etwas höchst Verdächtiges und ruft sofort die Polizei! +++

Dabei war er laut Polizei in uniformähnlichen Kleidung und sogar mit echten Hoheitsabzeichen der niedersächsischen Landespolizei unterwegs. Daneben führte er einen Schäferhund an der Leine und hatte eine Pfefferspraypistole bei sich.

-----------------

Mehr aus der Region:

-----------------

Teenanger in Uniform mit Polizei-Abzeichen unterwegs

Als er sich gegenüber einem Passanten als Ordnungsdienst- Aushilfe ausgab, wurde dieser aber doch misstrauisch und gab einen Hinweis an die Polizei weiter.

+++ Hund Bajat erleidet tragisches Schicksal –Tierheim Salzgitter: „Haben mit vielem gerechnet, aber...“ +++

Diese stellte den 17-Jährigen daraufhin, Hoheitsabzeichen und Pfefferspraypistole wurden sichergestellt. Er hat nun außerdem zwei Ermittlungsverfahren wegen Amtsanmaßung sowie des Verstoßes gegen das Waffengesetz am Hals. (fno)