Salzgitter 

Niedersachsen: Dieses Hobby klingt harmlos – doch jetzt warnt sogar die Polizei! „Lebensgefährlich“

Die Polizei in Niedersachsen warnt jetzt vor einem Hobby, das sogar lebensgefährlich werden könnte. (Symbolbild)
Die Polizei in Niedersachsen warnt jetzt vor einem Hobby, das sogar lebensgefährlich werden könnte. (Symbolbild)
Foto: imago images/Jochen Tack

Magnetangeln – das klingt erstmal harmlos. Doch ganz so ist es wohl doch nicht. Denn jetzt warnt sogar die Polizei in Niedersachsen vor diesem Hobby.

Doch warum?

Niedersachsen: Magnetangeln – das steckt hinter dem Hobby

Wer Magnetangeln als Hobby hat, der ist unter die Schatzsucher gegangen. Grundwerkzeug ist natürlich eine Angel. Doch statt Angelschnur und Angelhaken haben Magnetangler Leinen dabei, an denen leistungsstarke Magnete hängen.

+++Salzgitter AG: Tödlicher Unfall am Hochofen! Vier weitere Arbeiter im Krankenhaus+++

Und damit geht es dann ab ans Wasser. Und dann? Ja dann hoffen die Magnetangler auf den großen Fang. Anders als beim Fischen geht es aber hier nicht im Lebewesen der Unterwasserwelt, sondern um Schätze. Und das können solche in Form von Gegenständen und Objekten aus Metall sein. Zum Beispiel alte Münzen.

Polizei warnt: Magnetangeln kann lebensgefährlich werden

Doch nicht immer kommen solch harmlose Gegenstände an die Oberfläche. Und genau deshalb warnt die Polizei jetzt. Denn das harmlos klingende Hobby kann unter Umständen lebensgefährlich sein.

----------------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

Niedersachsen: Mysteriöse Kinder-Krankheit geht um – Mediziner warnen: Schlimmer als...

Corona in Niedersachsen: Innenminister über Ausreiseverbot –„überhaupt nicht praktikabel“

VW wird Spitzenreiter in Ranking – doch es ist keine Auszeichnung

------------------------------------

Nämlich dann, wenn der Angler beispielsweise Munitionsreste oder Blindgänger aus Metall an die Wasseroberfläche zieht. Wer einen solchen Fang macht, der sollte unbedingt die Finger davon lassen und umgehend die Polizei rufen. Oder alternativ dem Kampfmittelbeseitigungsddienst. Und noch einen Haken gibt es bei diesem Hobby.

Magnetangeln – die Gesetzeslage in Niedersachsen:

  • Magnetangeln ist verboten, solange keine Nachforschungsgenehmigung vorliegt
  • selbst dann, wenn nicht zielgerichtet nach Kulturgütern oder antiken Resten gesucht wird, denn die Möglichkeit bestehe, dass eben solche Schätze zu Tage gefördert werden
  • bei Verstoß gegen die Vorschrift können Magnetangler in Niedersachsen mit einer Geldbuße von bis zu 250.000 Euro rechnen
  • beim Magnetangeln kommen noch weitere Strafbestände in Betracht: zum Beispiel Hausfriedensbruch, Verstoß gegen Sprengstoffgesetz, etc. Mehr dazu findest du hier.

+++Niedersachsen: Männer zerlegen Munition – dann kommt es zum tödlichen Unglück+++

Es kann nämlich nur mit Genehmigung der Denkmalschutzbehörde und mit einer Betretungserlaubnis des Grundstückeigentümers ausgeübt werden. Außerdem müssen Magnetangler auch Natur- und Landschaftsschutzgebiete oder Brut- und Setzzeiten beachten. (abr mit dpa)