Salzgitter 

Salzgitter: Menschen stehen auf Platz und stellen sich DIESE Frage

In Salzgitter hat eine Änderung auf einem Platz für fragende Gesichter gesorgt. (Symbolfoto)
In Salzgitter hat eine Änderung auf einem Platz für fragende Gesichter gesorgt. (Symbolfoto)
Foto: imago stock&people

Verwirrung in Salzgitter. Dort hingen am Dienstag mehrere Flaggen am Platz der Partnerstädte, darunter eine blau-weiß-gelbe Fahne – jetzt fragen sich viele Anwohner in Salzgitter, was es damit auf sich hatte.

Salzgitter: Rätsel um blau-weiß-gelbe Fahne

Die Beflaggung am Platz der Partnerstädte in Salzgitter ist grundsätzlich nichts Ungewöhnliches. Bereits seit dem Europatag am 9. Mai sind die Nationalfahnen der fünf Partnerstädte von Salzgitter gehisst.

Dazu gehören: Swindon in Großbritannien, Créteil in Frankreich, Imatra in Finnland, Staryi Oskol in Russland und Gotha in Deutschland.

-------------------------

Das ist die Stadt Salzgitter:

  • wurde 1942 gegründet
  • ist eine Großstadt mit 104.291 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • besteht aus sieben Ortschaften und 31 Stadtteilen
  • Oberbürgermeister ist Frank Klingelbiel (CDU)

-----------------------------

Doch zum französischen Nationalfeiertag am 14.Juli wurden die Flaggen gewechselt – und die neue Beflaggung gab Rätsel auf.

Salzgitter: Das steckt hinter der Beflaggung

Zum französischen Nationalfeiertag verschwanden die Flaggen von Großbritannien, Finnland, Russland und Gotha. Stattdessen hingen dort zwei Europafahnen die Nationalfahne von Frankreich, die deutsche Nationalfahne und zwei Fahnen mit Wappen darauf.

Die rot-umrandete Fahne zeigt das Wappen der Stadt Salzgitter – doch die blau-weiß-gelbe Fahne war den meisten unbekannt.

Dabei liegt die Lösung nahe: Dahinter verbirgt sich das Stadtwappen der französischen Partnerstadt Crétel. Es zeigt eine silberne Welle, die für den Fluss Marne steht, außerdem ein goldenes Kreuz und eine goldene Weinrebe.

------------------------------------

Mehr aus der Region:

Salzgitter AG: Tödlicher Unfall am Hochofen! Vier weitere Arbeiter im Krankenhaus

Braunschweig: Verrückter Einsatz an Jauche-Grube – Feuerwehr rettet „Udo“

Niedersachsen: Irrer Corona-Clip sorgt für Lacher – und berechtigte Nachfragen: „Gut gemacht, aber...“

------------------------------------

Mit der rätselhaften Beflaggung führt die Stadt Salzgitter auch eine neue Tradition ein. Künftig sollen an hohen Feiertagen oder anderen bedeutsamen Tagen der Länder bzw. der Partnerstädte und bei Besuchen von Delegationen mit der entsprechenden Fahne wehen. An allen anderen Tagen wehen die Flaggen der Länder wie gewohnt. (kv)