Salzgitter 

Salzgitter: Tempo-Schild irritiert Autofahrer gewaltig – auch die Stadt ist richtig genervt

Ein Straßenschild in Salzgitter sorgt aktuell für mächtig Irritation!
Ein Straßenschild in Salzgitter sorgt aktuell für mächtig Irritation!
Foto: Ruldolf Karliczek/Collage news38

Salzgitter. Ein Tempo-Schild sorgt derzeit in Salzgitter für mächtig Ärger!

Nicht nur Autofahrer sind irritiert, auch die Stadt ist mittlerweile richtig sauer. Denn schon seit einigen Tagen kommt es zu merkwürdigen Situationen an der Baustelle Neißestraße in Salzgitter.

Salzgitter: Schild sorgt für mächtig Irritation bei Autofahrern

Auf der Baustelle Neißestraße wird gerade fleißig am Weg zum Salzgittersee gearbeitet. Doch eben jene Baustelle scheint immer wieder Randalierer und „Scherzkekse“ anzuziehen, die mit ihrem Verhalten sogar andere in Gefahr bringen.

Grund dafür ist ein Tempo-80-Schild. Denn das das würde mal zur Straße hin- und dann wieder weggedreht dort stehen. Und das mitten in einer Ortschaft, wo doch eigentlich Tempo 50 oder in ausgewiesenen Zonen Tempo 30 gilt. „Weshalb steht ein 80er-Schild da?“, fragt sich ein Mann aus Salzgitter.

Wer genau hinschaut, dem wird an dem Schild auffallen: Aus einer 3 wurde da wohl eine 8 gemacht.

----------------------------

Mehr aus Salzgitter:

Netto in Salzgitter: Frau ist entsetzt über DIESES Produkt – „Soll das ein verspäteter Aprilscherz sein?“

Salzgitter: Passat-Fahrer kracht gegen geparkten Wagen – Auto wird in Gartenzaun geschleudert

Salzgitter: Mann geht durch Lebenstedt – und sieht dieses kuriose Auto: „Achtung!“

---------------------------

Stadt Salzgitter will Strafanzeige stellen

Die Stadt Salzgitter ist mittlerweile richtig sauer. „Die Verwüstungen an dieser Baustelle beobachten wir leider nahezu täglich“, teilt die Stadt auf Nachfrage von news38.de mit. Immer wieder seien Absperrungen auseinandergerissen, Einzelteile in der Umgebung verstreut. „Die Veränderung der verkehrsbehördlichen Anordnung ist noch eine Stufe höher“, heißt es aber weiter.

+++Netto Salzgitter: Kunden wollen bei Angebot zuschlagen – und werden schwer enttäuscht+++

Das sei nicht nur Sachbeschädigung, sondern auch ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr. Die Verwaltung will Strafanzeige stellen, macht die Stadt deutlich. (abr)