Salzgitter 

Salzgitter: Autofahrer fährt vor Ampelmast – anderer Verkehrsteilnehmer macht daraufhin DAS

In Salzgitter prallt ein Auto gegen eine Ampel, ein weiterer Verkehrteilnehmer reagiert unmöglich. (Symbolbild)
In Salzgitter prallt ein Auto gegen eine Ampel, ein weiterer Verkehrteilnehmer reagiert unmöglich. (Symbolbild)
Foto: dpa

Salzgitter. Wer einen Unfall beobachtet, denkt vielleicht zuerst daran, zu helfen oder Erste Hilfe zu leisten. Nicht so ein Verkehrsteilnehmer in Salzgitter.

Sein Verhalten prangert nun die Polizei Salzgitter an.

Salzgitter: 61-Jähriger fährt frontal gegen Ampel

Was war geschehen? Ein 61-jähriger Autofahrer war auf der Peiner Straße in Richtung Broistedt unterwegs und wollte nach links in die Ludwig-Erhard-Straße abbiegen.

Auf Grund einer offensichtlichen Krankheit bog der Fahrzeugführer zu früh ab und krachte gegen eine Ampel auf einer Verkehrsinsel. Sowohl am Ampelmast als auch am Wagen entstand ein Schaden von ca. 22.500 Euro. Bei dem Unfall verletzte sich der Mann leicht.

___________

Mehr Themen aus Salzgitter:

Die Hitze ist schuld – das darfst du ab sofort nicht mehr!

Mann schlägt Kind (11) ins Gesicht – doch das lässt der Elfjährige nicht auf sich sitzen

Hund vor Tierheim ausgesetzt – Mitarbeiter sprachlos: „Er wurde einfach zurückgelassen“

___________

Gaffer fotografiert Unfall

Ein 45-jähriger Mann fotografierte im Vorbeifahren mit seinem Handy die Unfallstelle. Die Polizei Salzgitter beobachtete das Verhalten und stellte das Telefon des Mannes sicher. Gegen den Fahrer leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Seit Ende 2019 gelten schärfe Strafen für Gaffer. Dem Mann droht nun eine Strafe von 20 bis 1.000 Euro. (mb)