Salzgitter 

Salzgitter: Gewalt-Exzess auf dem Spielplatz – drei Kinder attackieren ihr wehrloses Opfer

Die Polizei musste zu einem Einsatz auf einem Spielplatz in Salzgitter ausrücken. (Symbolbild)
Die Polizei musste zu einem Einsatz auf einem Spielplatz in Salzgitter ausrücken. (Symbolbild)
Foto: imago images

Salzgitter. Schockierender Gewaltausbruch in Salzgitter – auf einem Kinderspielplatz!

Sogar die Polizei Salzgitter musste einschreiten.

Salzgitter: Polizei wird zum Spielplatz Storchenkamp gerufen

Eine Frau hatte am Freitagnachmittag auf dem Spielplatz Storchenkamp beobachtet, wie drei Kinder auf ein am Boden liegendes Kind einschlugen und eintraten. Offenbar schlugen sie ihr wehrloses Opfer dabei auch mit einem Stock.

----------------

Mehr aus der Region:

----------------

Sofort rief die Zeugin die Polizei, die dann zum Spielplatz kam. Tatverdächtig sind zwei Zehnjährige sowie ein 13 Jahre altes Kind. Die Beamten brachte das Trio jeweils zu den Eltern.

Verletztes Kind kommt ins Krankenhaus

Das elfjährige Opfer erlitt bei der brutalen Attacke auf dem Spielplatz Storchenkamp in Salzgitter-Lebenstedt diverse Prellungen und Schürfwunden. Ein Rettungswagen brachte das verletzte Kind ins Klinikum.

+++ Reichsflaggen vorm Bundestag schockieren Stephan Weil – „Skandal“ +++

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. (ck)