Salzgitter 

Hund in Salzgitter: Dieser „sensible Vierbeiner" ist ein besonderer Gast im Tierheim

Gestatten, das ist Conan. Der Hund wohnt noch im Tierheim Salzgitter. Aber ein Tapetenwechsel wäre für den Rüden nicht so schlecht.
Gestatten, das ist Conan. Der Hund wohnt noch im Tierheim Salzgitter. Aber ein Tapetenwechsel wäre für den Rüden nicht so schlecht.
Foto: Tierheim Salzgitter

Salzgitter. Das Tierheim Salzgitter hat derzeit einen ganz besonderen Hund zu Gast.

Die Pfleger aus Salzgitter schreiben, so ein Hund sei nicht jeden Tag im Tierheim zu finden. Es geht um Conan. Aber, was macht den sympathischen Cane Corso-Rüden so besonders?

Hund in Salzgitter: Dieser Vierbeiner ist sehr sensibel

Klar ist: Der „sensible Vierbeiner“ Conan lebt seit Oktober im Tierheim Salzgitter. Er würde gerne noch vor Weihnachten weiterziehen – in ein neues, liebevolles Zuhause – mit viel Platz zum Toben.

Hund Conan in Salzgitter verwandelt sich

Conan sei erst etwas skeptisch, wenn er neue Leute trifft, beschreiben die Pfleger ihren Bewohner. Wenn er dann aber merke, dass sie ihm nichts tun, freue er sich total über Streichel- und Kuscheleinheiten.

Rassetypisch besitze auch Conan einen ausgeprägten Wach- und Schutztrieb, der jedoch mit einfühlsamer Erziehung und einem konsequenten Umgang verantwortungsbewusst geleitet werden könne. „So kann aus dem zweijährigen verspielten Junghund ein zuverlässiger Wegbegleiter werden“, schreibt das Tierheim Salzgitter bei Facebook.

+++ Martin Rütter hört Tierarzt-Rat – dann schrillen beim Hundeprofi die Alarmglocken +++

Der sympathische Rüde vertrage sich im Tierheim mit all seinen Artgenossen. Gerne spiele und tobe er im Freilauf. Ausgiebige Spaziergänge sorgten dafür, dass der schwarze Rüde fit und seine Muskulatur gut ausgebildet bleibt.

--------------------

Mehr von uns:

--------------------

Das sei übrigens sehr wichtig, denn mit seinen 45 Kilogramm Lebendgewicht zeichne sich bereits eine Hüftgelenksdysplasie ab. „Es ist leider schon vorbestimmt, dass früher oder später der Tag kommen wird, an dem Conan Schmerzmittel oder gegebenenfalls physiotherapeutische Anwendungen benötigt“, schreibt das Tierheim.

Um das so lange wie möglich hinauszuzögern, sei eine gut ausgebildete Muskulatur wichtig. Conans Hunde-Eltern sollten deswegen unbedingt körperlich in der Lage sein, das Kraftpaket zu händeln.

Kontakt zum Tierheim Salzgitter:

Das neue Zuhause sollte wegen Conans Größe nicht zu klein sein, ein Garten zum Toben wäre ideal. Artfremde Tiere – zum Beispiel Katzen – scheine Conan zu kennen. „Er kann aber gut und gerne auf sie verzichten“, so das Tierheim Salzgitter. (red)