Salzgitter 

Salzgitter: Wieder brennt es in einem Treppenhaus – „Da macht sich jemand einen Spaß“

Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Es ist nicht das erste Mal, dass die Feuerwehr in Salzgitter zu solch einem Brand gerufen wird. Auch am Freitabend ist in einem Wohnhaus am Diestelweg im Stadtteil Lebenstedt ein Kinderwagen in Flammen aufgegangen.

Die Einsatzkräfte konnten eine Familie samt Haustieren noch rechtzeitig aus einer Wohnung im ersten Stock retten. Doch Einsatzleiter Simon Rebel erkennt ein Muster.

Salzgitter: Wieder brennt ein Kinderwagen in einem Treppenhaus

Beim Eintreffen hatte sich bereits Rauch im Treppenhaus ausgebreitet. Ein Feuerwehr-Trupp unter Atemschutz erkannte die Brandursache schnell, löschte den brennenden Kinderwagen im Treppenhaus ab.

Das Wohnhaus konnte durchgelüftet werden, eine 21-Jährige Frau, ihr Kind und ein Hund konnten gerettet werden. Nach Angaben der Feuerwehr kam niemand zu Schaden. Zum Glück war nur eins der Appartements bewohnt, sodass keine weitere Bewohner gefährdet waren.

Feuerwehr Salzgitter: „Leider Gottes macht sich da jemand einen Spaß“

Was zurück bleibt: Ruß im Treppenhaus, eine geplatzte Scheibe und ein weiterer brennender Kinderwagen in einem Treppenhaus, resümiert Einsatzleiter Rebel.

„Leider Gottes macht sich da jemand einen Spaß und zündet Kinderwagen in Treppenhäuser an. Das kann relativ gefährlich werden, weil den Hausbewohner der Fluchtweg abgeschnitten wird. Es kann Personschaden entstehen.“

______________

Ähnliche Fälle aus Salzgitter:

Kinderwagen fängt Feuer: Hausflur in Lebenstedt komplett verraucht

Brand in Salzgitter-Lebenstedt – Anwohnerin berichtet von Rettung: "Wir müssen hier raus!"

______________

Die Spurensicherung der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (mb)