Salzgitter 

Salzgitter: Schwerer Fahrradunfall – Rettungshubschrauber landet mitten auf der Straße

Schaulustige beobachten den harten Fahrradunfall in Salzgitter.
Schaulustige beobachten den harten Fahrradunfall in Salzgitter.
Foto: Phil-Kevin Lux

Salzgitter. In Salzgitter hat sich ein schwerer Fahrradunfall ereignet.

Dabei war auch Rettungshubschrauber „Christoph 30“ im Einsatz, der eine verletzte Person ins Krankenhaus bringen musste.

Am Samstagnachmittag kreiste der Rettungshubschrauber über Salzgitter-Gebhardshagen. Doch, was war passiert?

Salzgitter: Rettungshubschrauber im Einsatz

Ein Radfahrer war auf der Straße „Hardeweg“ in Salzgitter schwer gestürzt. Die Retter zogen zur schnelleren Versorgung des Unfallopfers einen Hubschrauber hinzu, sagte ein Polizeisprecher zu news38.de.

Glücklicherweise waren Rettungsdienst, der Notarzt sowie ein Funkstreifenwagen zur Absicherung der Landemöglichkeit ebenfalls schnell zur Stelle.

Der Hubschrauber brachte den Gestürzten in ein Krankenhaus nach Hannover. Wie schwer seine Verletzungen sind, war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt nun zu den weiteren Umstände des Unfalls.

Salzgitter: Schaulustige beobachten die Landung

Zugleich spielte sich jedoch aber auch noch ein ganz anderes Schauspiel ab. Denn zahlreiche Schaulustige versammelten sich zwischenzeitlich vor ihren Häusern.

-----------------------

Mehr Themen aus Salzgitter:

-----------------------

Der Pilot von „Christoph 30“ musste in Salzgitter einmal mehr großes Fingerspitzengefühl beweisen; einfach war die Landung zwischen den Häusern sicher nicht. (mbe)