Salzgitter 

Salzgitter: Rettungsaktion am Salzgittersee – Einsatzstelle muss vor Gaffern abgeschirmt werden

Rettung im Salzgittersee: Der Mann kam mit diesem Rettungswagen ins Klinikum Salzgitter.
Rettung im Salzgittersee: Der Mann kam mit diesem Rettungswagen ins Klinikum Salzgitter.
Foto: Phil-Kevin Lux

Salzgitter. Rettungsaktion im Salzgittersee in Salzgitter!

Die Feuerwehr Salzgitter hat am Sonntag einen Mann aus dem Salzgittersee gerettet.

Salzgitter: Personenrettung im Salzgittersee

Der Alarm kam um kurz vor 11 Uhr rein. Eine im Salzgittersee schwimmende Person brauche dringend Hilfe, hieß es. Die Einsatzstelle befand sich auf Höhe der Insel des Salzgittersees. Auch „Rettungshubschrauber Christoph 30“ wurde angefordert. Er brachte einen Notarzt zur Unglücksstelle.

Die Feuerwehr suchte zeitgleich mit zwei Rettungsbooten nach dem Mann im Wasser. Nach Angaben von Einsatzleiter Guntram Vollmer gestaltete sich das gar nicht so einfach, aber: „Letztendlich konnten wir die Person lokalisieren und wach sowie ansprechbar aus dem Gefahrenbereich bergen.“

Anschließend übernahm der Notarzt die Versorgung. Der Mann kam per Rettungswagen ins Klinikum. Über den genauen Gesundheitszustand des etwa 40 Jahre alten Mannes war zunächst nichts bekannt.

Auch, was genau passiert ist, blieb offen. Offenbar war er zuvor auf einen Baum geklettert und von dort aus ins Wasser gefallen.

Salzgitter: Gaffer am Salzgittersee

Während der Rettungsarbeiten am Salzgittersee mussten die Einsatzkräfte aus Salzgitter den Bereich um die Insel vor Gaffern abschirmen. Nach einer Dreiviertelstunde war der Einsatz beendet. (ck/pkl)