Salzgitter 

Salzgitter: Wer macht so etwas? Unbekannte kippen DAS in Bach – es ist nicht das erste Mal

Salzgitter: Die Feuerwehr musste zu einem Einsatz wegen Umweltverschmutzung ausrücken.
Salzgitter: Die Feuerwehr musste zu einem Einsatz wegen Umweltverschmutzung ausrücken.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Unbekannte haben an einem Bach in Salzgitter mit einer dummen Aktion nicht nur für Ärger gesorgt, sondern auch mutwillig riskiert, das Ökosystem nachhaltig zu ruinieren.

Besonders übel: Es war bereits das vierte Mal, dass die Feuerwehr Salzgitter wegen einer Aktion dieser Art an den Zufluss in den Fuchsbau ausrücken musste.

Salzgitter: Dumme Aktion regt Anwohner auf

Anwohner bekamen einen Schock, als sie den sonst klaren Bach genauer betrachteten: Er war am Sonntag so stark verschmutzt, dass seine komplette Oberfläche schwarz bedeckt war. Bis zu fünf Millimeter dick trieb eine unbekannte Flüssigkeit auf dem Wasser. Hinzu kam ein miefiger Gestank.

Sie alarmierten sofort die Feuerwehr, die schnell feststellte, dass es sich um Öl handelte. Vermutlich hatten die Unbekannten große Mengen alten Motoröls in dem Bach geschüttet.

Salzgitter: Jede Sekunde zählt

Die Einsatzkräfte mussten schnell reagieren. „Jede Sekunde, die man nicht einschreitet, fließt das Öl auch weiter“, erklärt Einsatzleiter Olaf Rahnefeld von der Feuerwehr Salzgitter. Als erstes kamen dabei sogenannte Ölschlängel zum Einsatz, die das Öl in dem Bach binden sollten.

Das sind netzartige Säcke, die mit einem Fließ ausgestattet sind. „Das hat die Eigenschaft, Öl an sich zu binden, Wasser aber durchzulassen“, erklärt Rahnefeld. So habe man bereits große Mengen Öl herausfischen können. Bindemittel und ein Saugwagen, der verschmutztes Wasser abpumpt, kamen ebenfalls zum Einsatz.

Salzgitter: Feuerwehr steht vor Problem

Den mussten die Einsatzkräfte zwischenzeitlich teilweise pausieren. Das Material ging wegen der großen Ölmenge zur Neige, die Salzgitter AG musste Nachschub liefern. Mit einem frühen Feierabend rechnete Rahnefeld am Sonntag ohnehin nicht: „Das ist ein langfristiger Einsatz, der niemals heute abgeschlossen wird, weil wir immer wieder Ölschlängel nachsetzen müssen.“

Das müsse über mehrere Tage andauernd geschehen. „Bei jedem Regenschauer kommt aus der Kanalisation immer wieder Wasser raus. Dementsprechend muss immer wieder kontrolliert, immer wieder erneuert werden, damit wir das Öl binden können.“

---------------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

---------------------------------

Das Altöl wird nicht nur die Feuerwehr Salzgitter noch etliche Tage beschäftigen. Der Bach mit dem verschmutzten Wasser fließt in Richtung Goslar, weswegen man die Leitstelle des nächsten Kreises bereits über die stetig näher rückende Umweltverschmutzung in Kenntnis gesetzt habe.

Salzgitter: Unbekannte verschmutzen Bach bereits zum vierten Mal

Laut Anwohner sei es schon das vierte Mal innerhalb weniger Monate gewesen, dass die Feuerwehr wegen einer Verschmutzung zu dem Bach ausrücken musste.

Wer dafür verantwortlich ist und ob es sich immer um den gleichen Täter handle, ist bislang unbekannt. Nach dem Verursacher wird derzeit gesucht. Hast du den Vorfall beobachtet? Dann wende dich unter der Telefonnummer 05341/8250 an die Polizei. (vh)