Veröffentlicht inSalzgitter

Salzgitter: 20-Jähriger erlebt wahren Albtraum! Am Ende landet er ausgeraubt im Krankenhaus

Salzgitter: 20-Jähriger erlebt wahren Albtraum! Am Ende landet er ausgeraubt im Krankenhaus

Die häufigsten Fehler beim Leisten von Erster Hilfe

Panorama Video

Salzgitter. 

Einen Horror-Abend hat ein junger Mann am Donnerstag in Salzgitter durchmachen müssen.

Denn: Der 20-Jährige ist von einer Gruppe in Salzgitter-Lebenstedt brutal zusammengeschlagen und ausgeraubt worden.

Salzgitter: Junger Mann brutal verprügelt und ausgeraubt

Laut einem Bericht der Polizei in Salzgitter war der 20-Jährige am Donnerstagabend in dem Durchgang zum Bahnhof in Salzgitter-Lebenstedt unterwegs.

Dort seien drei oder vier auf den jungen Mann zugegangen und hätten ihm direkt gesagt, dass er sein Bargeld herausgeben solle. Als er nach Hilfe rief, zogen sie ihn in ein Gebüsch in der Nähe.

—————–

Mehr aus Salzgitter:

—————–

Dort ging es erst so richtig los. Die Täter schlugen und traten auf ihr am Boden liegendes Opfer ein und machten sich schließlich mit seiner Geldbörse in Richtung Stadtpark aus dem Staub.

Der 20-Jährige konnte nur einen der Täter beschreiben:

  • etwa 1,70 m groß
  • markante schwarze Jacke mit einem großen goldenen „Versace“ Schriftzug
  • lange, schwarze, lockige Haare
  • korpulent

Die anderen Täter habe er nicht erkennen können. Sie seien alle etwa 1,80 m groß gewesen, schreibt die Polizei.

Der 20-Jährige wurde bei dem Angriff besonders im Gesicht so stark verletzt, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste.

Die Polizei ermittelt nun gegen die noch unbekannten Täter und bittet Zeugen, sich bei den Beamten unter 05341/18970 zu melden. (mw)