Veröffentlicht inSalzgitter

Salzgitter: Tankstelle überfallen! So brutal gingen die Täter vor

TAS Tankstelle Salzgitter Salder
Eine Kassiererin der TAS Tankstelle in Salzgitter-Salder hat den wohl schlimmsten Arbeitstag ihres Lebens hinter sich. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. 

Diesen Arbeitstag wird eine Tankstellen-Mitarbeiterin aus Salzgitter sicher nie mehr vergessen.

Die 56-Jährige aus Salzgitter wurde Opfer eines relativ brutalen Überfalls.

Die Polizei Salzgitter sagt, dass zwei Unbekannte am Mittwoch gegen 2.50 Uhr in die TAS Tankstelle an der Museumstraße in Salder kamen. Offenbar lief der Überfall recht schnell ab.

Ein Täter zückte eine Waffe und hielt sie in Richtung der Kassiererin. Als wäre das nicht schon schlimm genug, sprühten die Täter der unschuldigen Frau auch noch Pfefferspray ins Gesicht. Die 56-Jährige wurde dadurch an den Augen verletzt, ein Rettungsteam kümmerte sich um sie.

Die Täter konnten offenbar Bargeld erbeuten. Von mehreren Hundert Euro ist die Rede. Offenbar waren das die Tageseinnahmen.

Die Kassiererin beschreibt die Täter so:

  • schlank
  • etwa 1,85 Meter groß
  • 30 bis 40 Jahre alt
  • beide maskiert
  • beide komplett dunkel bekleidet

Die Polizei Salzgitter hat direkt nach dem brutalen Raubüberfall auf die TAS Tankstelle in Salder nach den Tätern gesucht. Leider ohne Erfolg.

Kannst du helfen? Zeugenhinweise nimmt Polizei Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 dankend entgegen.

+++ Tankstellen-Mörder steht vor Gericht – doch von echter Reue fehlt beim Maskenverweigerer jede Spur +++

Es war aber nicht die einzige schwere Straftat in Salzgitter. Rund 40 Minuten später knallte es heftig in Thiede. (Was da los war, liest du hier!)