Anzeige
Shopping 

Die besten Schallzahnbürsten: Die GÜNSTIGEN Modelle sind genauso gut

Die besten Schallzahnbürsten können sogar günstig sein. Trotzdem pflegen sie die Zähne optimal.
Die besten Schallzahnbürsten können sogar günstig sein. Trotzdem pflegen sie die Zähne optimal.
Foto: Silk'n

"Ritsche, ratsche, hin und her, Zähneputzen ist nicht schwer. Kreise, Kreise, rundherum, Zähneputzen ist nicht dumm." Haben wir diesen Reim als Kind nicht geliebt (oder gehasst)? Die Zahngesundheit ist tatsächlich sehr wichtig. Menschen lieben ein strahlend weißes Lächeln. Und nicht nur das: Das obligatorische Zähneputzen ist verantwortlich für unsere Zahngesundheit. Und die beste Schallzahnbürste ist gerade gut genug.

Denn: Routinierte Zahnhygiene beugt Erkrankungen wie Karies und Parodontose vor. Auch Zahnärzte und Experten empfehlen Schallzahnbürsten. Warum? Schallzahnbürsten sollen deutlich effektiver im Kampf gegen Zahnerkrankungen sein. Wir haben uns die besten Schallzahnbürsten angesehen. Die Überraschung: Unter den besten Modellen sind nicht nur teure Modelle der großen Big Player.

Die beste Schallzahnbürste: Was macht eine Schallzahnbürste aus?

Schallzahnbürsten ähneln elektrischen Zahnbrüsten. Sichtbarer Unterschied: Der Bürstenkopf ist länglich – der altbewährten Handzahnbürste nachempfunden. Die Technologie der Schallzahnbürste: Sie reinigt mit hochfrequenter mechanischer Schwingung mit bis zu 40.000 Schwingungen pro Minute. Elektrische Zahnbürsten rotieren, die Schallzahnbürste vibriert. Daher auch der Name: Die Technologie sendet Schallwellen aus. Diese soll laut Zahnexperten die Zähne schön säubern.

Übrigens: Wer per Hand die Zähne schrubbt, ist mindestens 100 Mal langsamer. Das ist eine Hausnummer! Bekommen wir also ein schöneres Lächeln mit einer Schallzahnbürste? Ja, so ist es! Denn die schnelle Vibration verhindert in etwa Zahnfleischentzündungen. Diese können beim Verzehr von Essen schmerzvoll sein, das Zahnfleisch wird rot und blutig.

Die Vorteile einer Schallzahnbürste im Überblick

  • Nachhaltigkeit: Wer einmal eine Schallzahnbürste kauft, hat lange etwas davon. Ihr Akku kann im Notfall ausgetauscht werden. Handzahnbürsten landen alle paar Wochen im Müll, da sie unbrauchbar werden.
  • Effektivität: Mit einer Ultraschallzahnbürste werden mehrere Zähne gleichzeitig geputzt.
  • Weniger Verletzungen: Dank Schalltechnologie muss beim Zähneputzen keine Kraft aufgewendet werden. Oft entsteht der Eindruck, man müsse gegen das Zahnfleisch pressen. Dadurch entstehen Blessuren im Mund, die langsam verheilen. Mit Schallzahnbürsten passiert das nicht.

Die besten Schallzahnbürsten: Gleicher Motor in allen Modellen?

Schallzahnbürsten laufen nicht über einen Elektromotor, sondern einen sogenannten Schallwandler. Nicht jedem bekannt ist: Jede Schallzahnbürste besitzt den gleichen Schallwandler – unabhängig vom Preis. Das heißt: Der Kern einer jeden Schallzahnbürste ist ähnlich, motortechnisch sogar fast identisch. Wer also Geld sparen will, kann dies durchaus tun! Die besten Modelle im Überblick.

Testsieger: Philips Sonicare DiamondClean 9000

Bei Stiftung Warentest, Computerbild und Co. rangiert die Schallzahnbürste auf Platz 1. Die Sonicare DiamondClean 9000 von Philips sorgt mit ihren vier Putzprogrammen, drei Intensitäten und einer Akkulaufzeit von bis zu zwei Wochen für ein optimales Mundgefühl. Mit dabei: ein Ladeglas und ein Reiseetui. Die Zahnbürste hat aber ihren beachtlichen Preis. Dieser ist immer bei rund 200 Euro angesiedelt. Bei Amazon erreicht sie 4,6 von fünf Sternen. Hoch im Kurs stehen laut Kunden die optimale Zahnreinigung und eine angenehme Zahnfleischmassage.

Günstiges Modell: Oral-B Pulsonic Slim 1200

Oral-B überzeugt Kunden mit einer günstigen Schallzahnbürste. Minimalistisches Design trifft hier auf zwei tolle Reinigungsmodi. Einer davon ist "Sensitiv": ein Reinigungsmodus für Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch. Ein Timer symbolisiert, wann es Zeit wird, den Kieferquadranten zu wechseln. Oral-B gibt eine Akkulaufzeit von 14 Tagen an. Bei über 3.000 Rezensionen erreicht die Zahnbürste Pulsonic Slim 1200 4,6 von fünf Sternen.

Luxuriöser Spaß: Silk'n ToothWave

Sie gilt als die Königin der Schallzahnbürsten – und ist auch majestätisch teuer. Ein edles Design gepaart mit tollen Funktionen: Die klinisch getestete DentalRF-Technologie sorgt für ein Zähneputzen wie beim Zahnarzt. Drei Einstellungen und ein Silikongriff machen das Zähneputzen besonders angenehm. In der Family-Edition der Bürste befinden sich drei zusätzliche große und drei kleine Bürstenköpfe. Ein teurer Spaß, der sich aber definitiv lohnt, denn Qualität hat ihren Preis.

Die besten Schallzahnbürsten: Von günstig bis teuer ist alles dabei!

Das Beste: Auf eine optimale Zahngesundheit mit einer vibrierenden Zahnbürste muss niemand verzichten. Es gibt tolle Modelle für den schmaleren Geldbeutel, aber auch hochpreisige Geräte. Die besten Schallzahnbürsten schenken uns ein strahlend weißes Lächeln, über das sich jeder Mensch freut.

*Wir nutzen in diesem Beitrag Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, erhalten wir vom Anbieter gegebenenfalls eine Provision. Am Preis ändert sich für dich nichts. Ob und wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.