Anzeige
Shopping 

Weihnachtsgeschenke am Black Friday shoppen: Lohnt sich das?

Am Black Friday zücken alle Sparfüchse ihre Kreditkarten.
Am Black Friday zücken alle Sparfüchse ihre Kreditkarten.
Foto: IMAGO/Westend61

Der Black Friday und der Cyber Monday gelten als die Gelegenheiten, Weihnachtsgeschenke günstig zu bestellen. Und den Singles Day am 11.11, ein Shopping-Event, das aus China stammt, greifen hierzulande ebenfalls immer mehr Händler auf, um mit purzelnden Preisen zu locken. Der November scheint also der Schnäppchen-Monat schlechthin zu sein. Oder sind Last-Minute-Sparfüchse schlauer, die im Dezember auf die Jagd nach Rabatten gehen?

Der Preis-Nachfrage-Index von billiger.de lüftet das Geheimnis

Die durchgestrichenen Preise am Black Friday entsprechen häufig der jahrealten unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers. Ein Beispiel: Ein Samsung Smart-TV ist am Black Friday 60% günstiger als die unverbindliche Preisempfehlung. Sind der Fernseher und damit die unverbindliche Preisempfehlung von 2017, ist wahrscheinlich das Alter des Fernsehers der Grund für den Rabatt und nicht die Großzügigkeit des entsprechenden Onlineshops.

Das Preisvergleichsportal billiger.de gewährt mit seinem neuen Preis-Nachfrage-Index erstmals Einblicke in seinen umfangreichen Datenschatz, der 1,7 Millionen Produkte mit ca. 60 Millionen Preisen umfasst. Anhand des Preis-Nachfrage-Indexes lässt sich unter anderem herausfinden, wann die beliebtesten Produkte am günstigsten waren. Das lässt auch Rückschlüsse auf die kommenden Monate zu.

In DIESEM Monat kannst du am meisten sparen

Wie dem Preis-Nachfrage-Index zu entnehmen ist, führten die Corona-Maßnahmen im März 2020 zu einem Konsumanstieg und zu höheren Preisen – der Garten wurde ausgebaut, das Homeoffice eingerichtet, Essensvorräte angelegt. Was außerdem deutlich zu erkennen ist: Im November 2019 fiel das Preisniveau der nachgefragtesten Produkte auf billiger.de deutlich im Vergleich zu den vorangegangenen Monaten. Im Dezember hingegen stiegen die Preise wieder. 2020 wiederholte sich dieser Preisknick:

Dr Thilo Gans, Geschäftsführer der solute GmbH, die billiger.de betreibt, rät daher: „Da im Dezember ein deutlich steigendes Preisniveau bei Konsumgütern zu erwarten ist, ähnlich wie es 2020 der Fall war, sollten Konsumenten im November die Aktionen zum Black Friday unbedingt nutzen“.

Trotzdem ist gerade bei Super-Angeboten Vorsicht geboten, so Gans: „Nicht alle Produkte sind beispielsweise am Cyber Monday bei Amazon tatsächlich günstiger. Über einen Preisvergleich, wie wir ihn über billiger.de anbieten, können Nutzer auf einen Blick sehen, ob sie wirklich ein Schnäppchen machen oder nur einem vermeintlichen Rabatt aufsitzen.“

DIESE Funktionen hält der Preis-Nachfrage-Index noch bereit

Einfach das gewünschte Produkt bei billiger.de in die Suchzeile eingeben und sich anzeigen lassen, in welchem Shop der Preis an niedrigsten ist. Der Preis-Nachfrage-Index ist hierzu eine geniale Erweiterung: Sparfüchse können jetzt nämlich zusätzlich den Faktor Zeit berücksichtigen: Wann ist welche Produktkategorie oder welches Sortiment erfahrungsgemäß am günstigsten? Lohnt es sich, noch zu warten und erst später zuzuschlagen?

Angefangen bei Auto & Motorrad über Kosmetik, Haushalt oder Lebensmittel bis hin zu Wohnen & Lifestyle bietet der Preis-Nachfrage-Index die Möglichkeit, nach Sortiment zu filtern. Und es geht auch noch eine Ebene tiefer: Ob Action Cams, Bettwäsche, Dampfreiniger, Kaffeemaschine, LEGO, Kameras, Parfums oder Zubehör für Tablets – der Index von billiger.de geht ins Detail. Außerdem kannst du dir jeweils die prozentuale Veränderung des Preises zum Vorjahresmonat anzeigen lassen.

Feuer frei am Black Friday: Weihnachtsgeschenke günstig kaufen

Gerade am Black Friday solltest du den Preis-Nachfrage-Index von billiger.de nutzen, um den Überblick zu behalten und Preisfallen zu vermeiden. Entdeckst du ein scheinbar unschlagbares Angebot, ist billiger.de die ideale Anlaufstelle, um beim Kauf von Weihnachtsgeschenken auf Nummer sicher zu gehen und den Geldbeutel zu schonen.

*Wir nutzen in diesem Beitrag Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, erhalten wir vom Anbieter gegebenenfalls eine Provision. Am Preis ändert sich für dich nichts. Ob und wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.