Sport 

Tennisstar Rafael Nadal verzichtet auf Wimbledon

Rafael Nadal
Rafael Nadal
Foto: dpa

Berlin. Der ehemalige Weltranglisten-Erste Rafael Nadal verzichtet auf seine Teilnahme beim Tennis-Grand-Slamturnier in Wimbledon. Um seinen Start bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im August nicht zu gefährden, zog der spanische Tennis-Star wegen einer hartnäckigen Handgelenksverletzung seine Meldung für das bedeutendste Rasen-Turnier der Welt (ab 27. Juni) zurück. "Ich bin traurig, zu verkünden, dass ich nach den Gesprächen mit meinen Ärzten und den Ergebnissen der letzten medizinischen Untersuchungen nicht in der Lage bin, in diesem Jahr in Wimbledon zu spielen", teilte der 14-malige Grand-Slam-Sieger am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite mit. In Wimbledon hatte Nadal zweimal triumphiert.

Die Entscheidung sei dem 30-Jährigen sehr schwer gefallen, aber die Verletzung brauche Zeit, um richtig auszuheilen. Der Mallorquiner musste wegen der Probleme an seiner linken Schlaghand im Mai bei den French Open nach der zweiten Runde aufgeben. Auch die Wimbledon-Generalprobe in Queens (ab 13. Juni 2016) hatte der neunmalige French-Open-Gewinner deshalb schon abgesagt.