Sport 

WM-Entscheidung vertagt: Hamilton siegt im Chaos-Rennen

Lewis Hamilton vor Nico Rosberg - das ist das Ergebnis des Regenrennens von Sao Paulo.
Lewis Hamilton vor Nico Rosberg - das ist das Ergebnis des Regenrennens von Sao Paulo.
Foto: dpa

São Paulo. Im Regen-Chaos von Brasilien hat Lewis Hamilton erneut die vorzeitige WM-Party von Nico Rosberg verdorben und die Formel-1-Titelentscheidung auf das Saisonfinale in Abu Dhabi vertagt. Nach fünf Safety-Car-Phasen und zwei Renn-Unterbrechungen holte sich Weltmeister Hamilton am Sonntag in São Paulo vor Mercedes-Teamkollege Rosberg ganz cool seinen neunten Saisonsieg.

Der deutsche WM-Spitzenreiter verpasste damit wie zuletzt in Mexiko die Entscheidung im Titel-Zweikampf, geht aber mit zwölf Punkten Vorsprung auf seinen britischen Teamkollegen in den Schlussakt in zwei Wochen. Schon ein dritter Platz würde ihm dann zu seinem ersten WM-Triumph genügen, selbst wenn Hamilton in Abu Dhabi gewinnt.

Nur mit Safety-Car-Hilfe auf Platz zwei

Für Rosberg allerdings war das Gastspiel auf dem Autódromo José Carlos Pace ein echtes Zitterspiel. Während Hamilton von der Pole Position aus jederzeit Herr der Lage schien und trotz aller Widrigkeiten seinen dritten Sieg in Serie feierte, rettete sein Stallrivale nur mit Glück Platz zwei ins Ziel. Red-Bull-Pilot Max Verstappen hatte Rosberg zwischendurch schon überholt, doch die letzte Safety-Car-Phase verhalf dem WM-Führenden doch noch zu 18 Punkten.

Vettel auf Rang fünf

Der brillant fahrende Verstappen sicherte sich mit tollen Manövern auf den Schlussrunden noch Rang drei. Sebastian Vettel belegte im Ferrari Rang fünf, Force-India-Pilot Nico Hülkenberg wurde Siebter. Pascal Wehrlein kam in seinem Manor nicht über Rang 15 hinaus.