Sport 

Trainer-Beben in der Bundesliga

Trainer Markus Weinzierl soll noch heute auf Schalke beurlaubt werden (Archivbild).
Trainer Markus Weinzierl soll noch heute auf Schalke beurlaubt werden (Archivbild).
Foto: dpa

Einer kommt, einer geht, einer bleibt: Der Freitag, 9. Juni hatte es in sich, was die Trainerposten in der Fußball-Bundesliga angeht.

Der FC Schalke 04 trennt sich nach dpa-Informationen von Trainer Markus Weinzierl. Nach nur einer Saison soll der 42 Jahre alte Fußball-Lehrer beim Bundesligisten aus dem Revier noch heute beurlaubt werden. Nachfolger von Weinzierl soll Domenico Tedesco, Trainer des Zweitligisten Erzgebirge Aue, werden. Der 31 Jahre alte Coach hatte Aue in der vergangenen Saison vor dem Abstieg aus der Zweiten Liga gerettet.

Die Trainersuche bei Bayer Leverkusen ist dagegen beendet. Der Fußball-Bundesligist will um 13 Uhr auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz einen neuen Coach vorstellen. Nach Angaben des Onlineportals "Bild.de" wird Heiko Herrlich neuer Bayer-Coach. Der 45-Jährige spielte von 1989 bis 1993 für Leverkusen und führte soeben Jahn Regensburg in die 2. Liga.

Bei 1899 Hoffenheim hat Julian Nagelsmann seinen Vertrag bis 2012 verlängert. Der 29-Jährige wurde zuletzt bei Bayern München und Borussia Dortmund ins Gespräch gebracht, entschied sich aber jetzt für einen langfristigen Verbleib in Hoffenheim. Zusammen mit dem jüngsten Trainer der Bundesliga-Geschichte band sich auch der Sportdirektor für gleich mehrere Jahre an den Verein: Der Vertrag mit Alexander Rosen sei vorzeitig bis 2020 verlängert worden, teilte die TSG mit.