Sport 

Trümmer-Chaos von Baku: Vettel verspielt Sieg

Foto: dpa

Baku. Nach einem Rüpel-Manöver gegen den führenden Lewis Hamilton ist Sebastian Vettel beim Formel-1-Rennen in Baku mit einer Zehn-Sekunden-Strafe belegt worden. Der Ferrari-Pilot war am Sonntag beim Grand Prix von Aserbaidschan hinter dem Safety Car zunächst auf den langsamen Hamilton aufgefahren.

Dann setzte sich Vettel neben den Mercedes-Star und rempelte gegen seinen linken Vorderreifen. Nach einer langen Untersuchung entschieden die Rennkommissare, Vettel zu bestrafen. Der Hesse musste daher in Runde 33 an die Box und verlor dadurch wieder die Rennführung, die er kurz zuvor ergattert hatte.

Im irren Trümmer-Chaos von Baku verspielte Vettel somit den Sieg, konnte aber dennoch seine WM-Führung ausbauen. Nach einer Unfallserie und einer 23-minütigen Unterbrechung beim Grand Prix von Aserbaidschan fuhr der Ferrari-Pilot am Sonntag als Vierter direkt vor Hamilton ins Ziel. Der Australier und Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo konnte den fünften Formel-1-Sieg einfahren.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.