Sport 

Wimbledon: Zverev und Kerber im Achtelfinale

Angelique Kerber jubelt über den Sieg im Spiel gegen Rogers aus den USA.
Angelique Kerber jubelt über den Sieg im Spiel gegen Rogers aus den USA.
Foto: dpa

London. Alexander Zverev hat sein erstes Achtelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier erreicht. Der 20 Jahre alte Hamburger entschied am Samstag das Drittrunden-Match in Wimbledon gegen den österreichischen Qualifikanten Sebastian Ofner mit 6:4, 6:4, 6:2 für sich und steht damit zum ersten Mal bei einem der vier wichtigsten Tennisturniere unter den besten 16.

Im Kampf um den Einzug in das Viertelfinale trifft der an Nummer zehn gesetzte Zverev am Montag auf den kanadischen Vorjahresfinalisten Milos Raonic. Gegen Raonic hatte Zverev zuletzt im Mai auf dem Weg zu seinem Titel beim Masters-Series-Turnier in Rom im Viertelfinale gewonnen.

Kerber trifft auf Angstgegnerin

Auch Angelique Kerber hat es geschafft: Die Weltranglisten-Erste gewann gegen die Amerikanerin Shelby Rogers 4:6, 7:6 (7:2), 6:4 und erreichte damit als einzige deutsche Tennisspielerin die Runde der besten 16. Die 29 Jahre alte Kielerin drehte die Partie nach einem 0:1-Satzrückstand und einem Zwischenstand von 2:4, 0:30 im zweiten Durchgang noch und verwandelte nach 2:17 Stunden ihren zweiten Matchball.

Im Achtelfinale des Grand-Slam-Turniers trifft Kerber am Montag auf Garbiñe Muguruza aus Spanien. Gegen die French-Open-Siegerin 2016 und Wimbledon-Finalistin von 2015 hat Kerber die vergangenen vier Partien alle verloren.