Sport 

Nazi-Parolen bei WM-Qualifikation: DFB muss zahlen

Deutsche Hooligans während des Spiels Tschechien - Deutschland.
Deutsche Hooligans während des Spiels Tschechien - Deutschland.
Foto: dpa

Zürich. Der Fußball-Weltverband FIFA hat die rechtsradikalen Ausfälle deutscher Fans beim WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft in Tschechien vergleichsweise milde bestraft. Wie die FIFA am Montag mitteilte, muss der Deutsche Fußball-Bund eine Geldstrafe von umgerechnet rund 28.000 Euro zahlen. Außerdem wurde der DFB verwarnt.

Deutsche Stadionbesucher hatten am 1. September in Prag unter anderem eine Schweigeminute gestört, Pyrotechnik gezündet und "Sieg"-Rufe nach dem Treffer zum 2:1 mit "Heil"-Rufen beantwortet.