Sport 

Löw setzt den Rotstift an: Das sind Jogis Jungs

Eppan. Der Kader für die WM in Russland steht fest - und damit auch, wer nicht an dem Turnier teilnehmen wird. In einer Pressekonferenz sollen jetzt die Teilnehmer verkündet werden.

Wie die "Bild" am Montag berichtet, werden Torwart Bernd Leno und Nils Petersen nicht mit nach Russland reisen. Auch Leroy Sané muss abreisen.

Auch Jonathan Tah ist aus dem Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft für die Fußball-WM in Russland gestrichen worden.

Das bedeutet allerdings auch, dass Manuel Neuer die alte und neue Nummer eins im Tor der Deutschen sein wird.

Das ist der Kader:

Tor:

Manuel Neuer (Bayern München), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) und Kevin Trapp (Paris St. Germain).

Abwehr:

Jerome Boateng (Bayern München), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (Bayern München), Joshua Kimmich (Bayern München), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Antonio Rüdiger (FC Chelsea) und Niklas Süle (Bayern München).

Mittelfeld:

Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (Paris St. Germain), Ilkay Gündogan (Manchester City), Leon Goretzka (Schalke 04), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund) und Sebastian Rudy (Bayern München).

Angriff:

Mario Gomez (VfB Stuttgart) und Timo Werner (RB Leipzig).

Dieser Text wurde mehrfach aktualisiert.