Basketball Löwen Braunschweig 

Klarer Sieg: Löwen jagen Rockets zum Mond

Die Basketballlöwen siegen gegen die Rockets Gotha (Archivbild).
Die Basketballlöwen siegen gegen die Rockets Gotha (Archivbild).
Foto: Benyamin Bahri

Braunschweig. Das erste Heimspiel der Rückrunde haben die Basketball Löwen Braunschweig am Sonntag, den 28. Januar, 17.30 Uhr, gegen die Rockets Gotha in der Volkswagen Halle bestritten - und mit 82:68 (14:11/20:27/24:14/24:16) klar gewonnen.

Die beiden Gegner, die durch vier Tabellenplätze getrennt waren, lieferten sich ein heißes Duell. In der Hinrunde ging die Begegnung zwischen den Löwen und den Rockets mit 92:87 zu Gunsten der Braunschweiger aus. Der "Kampf auf dem Parkett", den Löwen Coach Frank Menz für das Rückspiel prophezeit hat ist eingetreten.

Kopf-an-Kopf-Rennen

Die beiden Mannschaften lieferten sich in den ersten zwei Vierteln ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Zur Halbzeit war Scott Eatherton mit 16 Punkten mit Abstand der stärkste Mann der Löwen.

Erst im dritten Viertel konnten die Löwen sich vor die Rockets setzen. Im letzten Viertel bauten sie den Vorsprung aus und kamen so zu einem eindeutigen Sieg.

Wenige Dreier

Bei den Freiwürfen hatten die Löwen die Nase vorne: 14/19 haben sie getroffen, während es bei den Rockets nur 12/18 waren. Bei den Dreierwürfen sah das schon ganz anders aus - unter 30 Prozent haben die Löwen getroffen. Erst in der 21. Minute konnte DeAndre Lansdowne den ersten Dreier landen.

Beim Ballbesitz nahmen beide Mannschaften sich nicht viel - er war nahezu Ausgeglichen.