Basketball Löwen Braunschweig 

Pokal-Comeback der Löwen: Mit hartem Fight weiter

Thomas Klepeisz setzt sich gegen den Weißenfelser Lee Moore durch.
Thomas Klepeisz setzt sich gegen den Weißenfelser Lee Moore durch.
Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Braunschweig. Die Basketball Löwen haben das Viertelfinale des BBL-Pokals erreicht. Am Sonntagabend bezwangen sie den Mitteldeutschen BC nach hartem Fight mit 83:75

Dabei sahen die Löwen zur Halbzeit noch ziemlich zahnlos aus: Mit 13:17 und 14:25 hatten die Gäste aus Weißenfels die ersten beiden Durchgänge für sich entschieden.

Wende ab dem 3. Viertel

Doch die Viertel drei und vier gingen dann klar an die Löwen. Mit 25:18 und 31:15 drehte das Team von Headcoach Frank Menz das Spiel. Für die Braunschweiger war es der erste Pokal-Auftritt nach sechs Jahren Auszeit.

Nach den beiden Bundesliga-Niederlagen zum Saisonauftakt gegen die EWE Baskets Oldenburg und Telekom Baskets Bonn haben die Braunschweiger nun ihr erstes Erfolgserlebnis der neuen Spielzeit verbuchen können.

Menz und seine Mannschaft haben damit auch ihr im Vorfeld gegebenes Versprechen gehalten: "Wir wollen zeigen, was in uns steckt - und gewinnen."

Überschattet wird der Erfolg allerdings etwas durch die noch unklare Verletzung von DeAndre Landsdowne; er musste in der zweiten Hälfte raus, nachdem er umgeknickt war. Eine Untersuchung am Montag soll nun Klarheit bringen.

Top-Scorer der Löwen war Thomas Klepeisz mit 21 Punkten, gefolgt von Brayon Blake (20).