Basketball Löwen Braunschweig 

Löwen in Bayreuth: Bissig beim Top-Gegner?

Auf ihn müssen die Braunschweiger in Bayreuth aller Wahrscheinlichkeit nach verzichten: DeAndre Lansdowne in Aktion (Archivfoto).
Auf ihn müssen die Braunschweiger in Bayreuth aller Wahrscheinlichkeit nach verzichten: DeAndre Lansdowne in Aktion (Archivfoto).
Foto: Peter Steffen/dpa

Braunschweig/Bayreuth. Ein ganz schwerer Auswärtsgegner wartet am kommenden Sonntag auf die Basketball Löwen Braunschweig: Das Team von Headcoach Frank Menz muss beim Champions League-Teilnehmer und Playoff-Aspiranten medi Bayreuth antreten. Tip-Off der Bundesligapartie in der Oberfrankenhalle ist um 15 Uhr.

Als ob das nicht schon Herausforderung genug wäre, muss Menz aller Voraussicht nach auf die verletzten Leistungsträger DeAndre Lansdowne und Bazou Koné verzichten. "Das macht unsere Ausgangslage für das Spiel nicht leicht, zumal einige Spieler auf einer für sie ungewohnten Position aushelfen müssen", kommentiert der Headcoach.

Dennoch hat er Hoffnung: Er sprach von einer "sehr guten Trainingsatmosphäre". Außerdem seien "alle Spieler sehr fokussiert bei der Sache".

Sein Rat an "seine" Basketballer: "Wir müssen vor allem versuchen, im Kopf locker zu bleiben und ohne selbstgemachten Druck an die Partie ranzugehen."