Basketball Löwen Braunschweig 

Löwen mühelos – Braunschweigs Basketballer verhauen Jena und bauen Sieges-Serie aus

Braunschweigs Scott Eatherton mit 2 seiner insgesamt 17 Punkte.
Braunschweigs Scott Eatherton mit 2 seiner insgesamt 17 Punkte.
Foto: imago/Eibner

Braunschweig. Vierter Sieg in Folge: Die Basketball Löwen Braunschweig sind weiter „on fire“ und fuhren auch gegen Science City Jena einen Sieg ein.

Der Punktgewinn gegen die Thüringer war dabei allzu leicht. 90:66 (56:29) verhauten die Löwen ihre Gäste vor 3603 Zuschauern und rückten so vorerst auf einen Playoff-Platz vor. Für Science City war es die sechste Pleite in Folge.

Basketball Löwen Braunschweig verhauen Science City Jena

Von Beginn an musste Jena, das in fast allen Belangen unterlegen war, einem Rückstand hinterherlaufen. Schon nach wenigen Minuten lag die Mannschaft von Trainer Björn Harmsen mit 8:19 hinten.

Auch im zweiten Viertel zeigte sich keine Besserung, Jena musste Braunschweig weiter davonziehen lassen (18:36). Kurz vor der Halbzeitpause betrug der Rückstand 26 Punkte (19.).

Auch nach dem Seitenwechsel kämpften die Thüringer mit einer schwachen Wurfquote von innen und außen, so dass die Löwen leichtes Spiel hatten.

Beste Punkter für Braunschweig waren Eatherton (17), Lansdowne (16), für Jena trafen Abrams (15), Mackeldanz (14) am besten. (dso mit dpa)