Basketball Löwen Braunschweig 

Zwei auf einen Streich: Löwen starten Auswärtsreise

Von links: Die Braunschweiger Christian Sengfelder, Joe Rahon, Braunschweigs Brayon Blake und Scott Eatherton in Feierlaune beim Spiel in Göttingen.
Von links: Die Braunschweiger Christian Sengfelder, Joe Rahon, Braunschweigs Brayon Blake und Scott Eatherton in Feierlaune beim Spiel in Göttingen.
Foto: imago/spfimages

Braunschweig. Auf das spielfreie Wochenende folgt für die Basketball Löwen eine "englische Auswärtswoche": So treten die Löwen am Mittwochabend um 20.30 Ur bei den Hakro Merlins Crailsheim an. Am Samstag geht es dann um 18 Uhr bei den Giessen 46ers weiter.

Die Löwen kommen zwischen diesen beiden Partien nicht nach Braunschweig zurück, sondern fahren Donnerstag von Crailsheim aus nach Frankfurt und absolvieren dort nachmittags eine Trainingseinheit, ehe es abends weiter nach Gießen geht. Da stehen Freitagabend und Samstagvormittag zwei weitere Trainings an.

---------------------

Mehr zu den Basketball Löwen:

---------------------

Zwei Spiele innerhalb von vier Tagen zu bestreiten, sei laut Headcoach Frank Menz nicht das große Problem. Schließlich hatten die Löwen zuletzt ja innerhalb von 15 Tagen fünf Partien gespielt und sind mit dieser hohen Belastung gut klargekommen. Schwieriger sei hingegen, nach der Spielpause am vergangenen Wochenende jetzt wieder den richtigen Rhythmus zu finden.

Denn nach dem Sieg über Alba Berlin – der gleichzeitig der sechste Sieg in Folge war – hatte die Mannschaft drei Tage frei bekommen "und man hat schon gemerkt, dass in dieser Zeit alle runtergefahren haben. Aber wir haben das Training wieder richtig angezogen und werden fit sein", so Menz. (mvg)