Basketball Löwen Braunschweig 

Krimi in Verlängerung: Basketball Löwen Braunschweig verlieren beim Schlusslicht

Braunschweigs Scott Eatherton erlebte gegen Crailsheim eine Bruchlandung. (Archivbild)
Braunschweigs Scott Eatherton erlebte gegen Crailsheim eine Bruchlandung. (Archivbild)
Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Crailsheim. Was für ein Krimi in Crailsheim!

Die Basketball Löwen Braunschweig haben gegen die Hakro Merlins Crailsheim mit 94:99 (44:50) verloren.

Die Löwen wollten den siebten Streich in Folge und begannen gut, führten nach dem ersten Viertel knapp mit 27:24. Doch im zweiten Viertel drehten die Hausherren auf, stellten auf 50:44. Diesen Vorsprung konnte das Bundesliga-Schlusslicht weiter ausbauen - 73:62 hieß es nach Ende des dritten Viertels.

Basketball Löwen Braunschweig verliert bei Schlusslicht

Doch die Löwen kämpften - und belohnten sich mit einem 86:86 - die Verlängerung musste entscheiden. Doch hier in einem packenden Verlängerungskrimi ging den Löwen die Luft aus.

Obwohl sie zuletzt ein spielfreies Wochenende hatten. Die Basketball Löwen Braunschweig hatten ihre letzten sechs Spiele allesamt gewonnen und dabei unter anderem Berlin, Ulm und Ludwigsburg geschlagen.

Für die Hausherren war es dagegen überhaupt erst der dritte Sieg. Mit dem Sieg ist man dran am Mitteldeutschen BC und dem letzten Nicht-Abstiegsplatz.

Bei Braunschweig trafen Lansdowne (25), Kone (17) und Blake (10) am besten. (ms)