Eintracht Braunschweig 

Eintracht am Rhein: Ein Punkt gerettet - aber zwei verloren

Torschütze Christoffer Nyman (v.l.), Hendrick Zuck und Ken Reichel jubeln nach dem Treffer zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung gegen Fortuna Düsseldorf.
Torschütze Christoffer Nyman (v.l.), Hendrick Zuck und Ken Reichel jubeln nach dem Treffer zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung gegen Fortuna Düsseldorf.
Foto: dpa

Braunschweig/Düsseldorf. Die gute Nachricht: Eintracht Braunschweig hat zum Auftakt der neuen Zweitliga-Saison mit dem 2:2 (1:1) bei Fortuna Düsseldorf einen Punkt nach Hause gebracht. Die schlechte Nachricht: Die Eintracht hat nur einen Punkt nach Hause gebracht.

Nachdem die Elf von Trainer Torsten Lieberknecht schon in der 9. Minute mit 0:1 hinten gelegen hatte, schienen die Löwen die Partie drehen zu können: Joseph Baffo (35.) sowie Christoffer Nyman (60.) nach Vorlage von Quirin Moll ließen die Gäste von der Fortsetzung ihrer Mini-Serie träumen: In der vergangenen Saison hatten die Löwen beide Spiele gegen die Fortuna gewonnen.

Doch zu früh gefreut: Gegen starke Düsseldorfer ließen offensiv eingestellte Braunschweiger viele Chancen ungenutzt - und gleichzeitig hatte die Löwen-Hintermannschaft nicht nur einmal ihre liebe Not.

Die fatale 81. Minute

Das galt besonders, seitdem Quirin Moll in der 81. Minute nach Gelb-Rot vom Platz und sich die Eintracht in den letzten Minuten gegen bissig anrennende Fortunen in Unterzahl zur Wehr setzen musste. Da sind die Gelben Karte für Jan Hochscheidt (85.) und Hendrick Zuck (88.) noch ein eher geringer Preis für den einen geretteten Punkt. Moll hatte noch in der ersten Halbzeit (45.) Gelb gesehen.

Nach dem kräftezehrenden Spiel am Rhein steht für die Schützlinge von Trainer Torsten Lieberknecht die nächste Bewährungsprobe gleich morgen auf dem Programm: Am Dienstag um 18.30 Uhr treffen die Löwen im Stadion am Salzgittersee zum Freundschaftsspiel auf den traditionsreichen italienischen Erstligisten AC Florenz.

Eintracht: Fejzic; Baffo, Valsvik, Breitkreuz; Hochscheidt, Moll, Boland, Reichel; Khelifi (66. Hernandez), Zuck; Kumbela (52. Nyman, 90. Samson).