Eintracht Braunschweig 

Eintrachts englische Woche: "Die Jungs sind fit"

Als Einziger Löwe bereits beim letzten Aufeinandertreffen 2013 dabei gewesen: Domi Kumbela schoss damals den Siegtreffer für die Eintracht.
Als Einziger Löwe bereits beim letzten Aufeinandertreffen 2013 dabei gewesen: Domi Kumbela schoss damals den Siegtreffer für die Eintracht.
Foto: dpa

Braunschweig. Vor dem letzten Spiel in der englischen Woche gegen Jahn Regensburg setzt Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht auf die Fitness seiner Spieler.

Die Aufsteiger aus Bayern haben in der laufenden Saison bisher alle Heimspiele verloren. "Das macht die Sache nicht einfacher. Sie haben sich in all diesen Partien mindestens ebenbürtig gezeigt", so Lieberknecht. Er setze im Training auf die "Regeneration, um frisch zu sein gegen eine Mannschaft, die im Umschaltspiel sehr Leipzig-lastig spielt. Da gilt es gegenzuhalten".

"Die Jungs sind fit"

Nach dem 3:0-Heimsieg gegen Greuther Fürth am Mittwoch zeigt sich der Chefcoach zufrieden. Trotz englischer Woche seien seine Spieler bereit für das nächste Match. "Die Jungs sind fit", erklärte er am Freitag.

Sorgenkinder Patrick Schönfeld, Hendrick Zuck und Steve Breitkreuz brauchen jedoch noch "ein bisschen Zeit um wieder fit zu werden", so Lieberknecht. Auch Rechtsaußen Julius Biada solle zunächst in der U23 eingesetzt werden, bevor er wieder für die Zweitliga-Mannschaft aufläuft.

Auch hinter dem Einsatz von Ökzan Yildirim steht noch ein Fragenzeichen. Der Neuzugang zog sich bei seinem ersten Startelf-Einsatz gegen Greuther Fürth eine leichte Knie-Verletzung zu. "Er ist angeschlagen, da müssen wir mit der Belastung behutsam vorgehen", sagt Lieberknecht.

Das Spiel in Regensburg wird am Samstag, 23. September, um 13 Uhr angepfiffen.