Eintracht Braunschweig 

Starker Start - schwaches Ende: Eintracht gewinnt mit 1:0!

Özkan Yildirim (l) bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen den VfL Bochum mit Louis Samson und Steve Breitkreuz (r). Viel mehr ist in dem Spiel nicht passiert.
Özkan Yildirim (l) bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen den VfL Bochum mit Louis Samson und Steve Breitkreuz (r). Viel mehr ist in dem Spiel nicht passiert.
Foto: dpa

Braunschweig. Die Eintracht hat ihr Heimspiel gegen Liga-Rivalen VfL Bochum mit 1:0 gewonnen - dabei verlief die Partie sehr durchwachsen: Schon in der 4. Minute musste Torwart Jasmin Feyzic ausgewechselt werden. Er hatte sich bei einer Parade vermutlich im Rücken verletzt. Ersatz-Keeper Marcel Engelhardt feierte sein Debüt in der zweiten Liga.

Nach dem Torwart-Schock fingen sich die Löwen schließlich und Mittelfeldspieler Özkan Yildirim schoss das Team um Trainer Torsten Lieberknecht bereits in der 7. Minute aus 15 Metern Entfernung in Führung. Gegen Ende der ersten Halbzeit spielten die Braunschweiger dann wenig offensiv - Bochum lieferte zwar ein gutes Spiel ab, konnte aber keinen Treffer erzielen.

Auch nach der Pause hielten sich beide Teams bedeckt und konnten den Ball nicht lange bei sich behalten -Torchancen gab es keine mehr. Die Eintracht gewinnt nach ereignisreichen ersten Minuten und unspektakulärem Ende mit 1:0 und kann die Negativserie beenden.

Uns so hat die Eintracht aufgestellt:

Fejzic (6. Engelhardt), Baffo (46. Zuck), Valsvik, S. Breitkreuz - Sauer, Moll, Samson, Reichel - Khelifi, Ö. Yildirim - Nyman (81. Biada)

So sah's bei Bochum aus:

Reimann - Gyamerah, Fabian, Leitsch - Gündüz (65. Hemmerich), Danilo (71. Bastians) - Eisfeld (86. Wurtz), Celozzi - Stöger - Hinterseer, R. Kruse

Die Bilder zum Spiel: