Eintracht Braunschweig 

Neuer Nackenschlag: "Totte" fällt wochenlang aus

Christoffer Nyman - so jubeln kann er erstmal nicht mehr.
Christoffer Nyman - so jubeln kann er erstmal nicht mehr.
Foto: dpa

Braunschweig. Der nächste Ausfall bei der Eintracht: Christoffer Nyman hat sich im Training einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zugezogen. Das gab der BTSV am Freitag, 27. Oktober, bekannt. "Totte" wird somit mehrere Wochen ausfallen.

"Wir wünschen Christoffer natürlich zunächst gute Besserung! Eine Situation mit derartig vielen Langzeitverletzten hatten wir schon lange nicht mehr. Es bedeutet für uns eine große Herausforderung, diese inzwischen vier Stamm- und Führungsspieler sportlich, aber auch im Mannschaftsgefüge zu ersetzen", so Eintrachts Sportlicher Leiter, Marc Arnold.

"Gleichzeitig bedeutet es aber natürlich auch, dass andere im Team Verantwortung übernehmen und sich zeigen können und müssen.“

Am Sonntag ist die Eintracht bei Dynamo Dresden zu Gast.