Eintracht Braunschweig 

Eintracht kauft ein: Noch zwei Neue

Braunschweig. Am heutigen Freitag überschlagen sich bei Eintracht Braunschweig die Meldungen über Neuverpflichtungen: Nach der Präsentation von Stephan Fürstner am Mittag verkündete der Verein am Nachmittag nun auch den Wechsel von Ivan Franjic (bisher Germania Halberstadt) und Mergim Fejzullahu (Alemannia Aachen) an die Hamburger Straße.

Der 20-jährige Franjic schafft damit den Sprung aus der Regionalliga in den Profi-Bereich. Für Halberstadt lief der 1,82-Meter-Mittelfeldmann in der vergangenen Saison 30 Mal auf und erzielte dabei vier Treffer; weitere sieben bereitete er nach Eintracht-Angaben vor.

Im Jugendbereich sei Ivan Franjic unter anderem für Bayer 04 Leverkusen und Erzgebirge Aue aktiv gewesen.

Offensivmann aus Aachen

24 Jahre alt ist Mergim Fejzullah, der bei Eintracht das offensive Mittelfeld verstärken soll. Seine Torgefahr hat er in der vergangenen Saison bei Alemannia Aachen unter Beweis gestellt: Bei 30 Regionalliga-Einsätzen kam er auf 15 Tore und acht Vorlagen; das Fußball-"Handwerk" lernte der 1,73 Meter große Neuzugang in der Jugend von Fortuna Düsseldorf.

Sportchef Marc Arnold bezeichnete Fanjic als "vielseitig einsetzbaren Spieler", der den Eintracht-Verantwortlichen bei diversen Spielbeobachtungen in Halberstadt aufgefallen sei. Und von Fejzullah erhofft er sich ein starkes Offensivspiel in der kommenden Drittliga-Saison.

Seit 16 Uhr nehmen sie bereits am ersten Training der Eintracht teil, bei dem auch der ebenfalls heute vorgestellte Stephan Fürstner erstmals das Löwen-Trikot übergestreift hat.