Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Comeback von Kumbela?

Domi Kumbela - Eintracht-Fans bringen ein Comeback ins Spiel.
Domi Kumbela - Eintracht-Fans bringen ein Comeback ins Spiel.
Foto: Peter Steffen/dpa

Braunschweig. In schweren Zeiten helfen gute Erinnerungen – auch einige Eintracht-Fans schwelgen derzeit lieber in der Vergangenheit als in der Gegenwart. Nach der durchaus überraschenden Rückkehr von Publikumsliebling Marc "Pfitze" Pfitzner in den Profikader wird bei den Blau-Gelben jetzt ein neuer Name ins Spiel gebracht: Domi Kumbela.

Kumbela: Zeigt die Eintracht Interesse?

Und auch "Kumba" selbst scheint nicht abgeneigt zu sein von der Comeback-Idee. Die "Löwenrunde" hat ihn gefragt, ob er zur Eintracht zurückkäme, wenn er ein Angebot von den Löwen bekäme. Kumbelas Antwort ist eindeutig: "Natürlich. Ich wollte die Eintracht nie verlassen - mein Zuhause und meine Familie. Ich drücke dem Verein fest die Daumen!"

Kumba seit dem Abstieg ohne Verein

Die Eintracht hatte sich nach dem bitteren Abstieg in die dritte Liga von Kumbela getrennt – der 34-Jährige gehörte zu einer Gruppe von zehn Spielern, dessen Abschied an nur einem Tag bekanntgegeben worden war. Seitdem ist der Deutsch-Kongolese vereinslos.

Kumbela hat mehr als 200 Spiele für Braunschweig gemacht, unter anderem sorgte er mit seinen Toren dafür, dass die Eintracht 2013 in die Bundesliga aufstieg. (ck)