Eintracht Braunschweig 

Abstimmung bei Eintracht Braunschweig: Jetzt ist die Entscheidung gefallen

Eine Abstimmung bei der Jahreshauptversammlung von Eintracht Braunschweig 2018
Eine Abstimmung bei der Jahreshauptversammlung von Eintracht Braunschweig 2018
Foto: Imago / Hübner

Braunschweig. Nach den Unstimmigkeiten um Abstimmungen auf der Jahreshauptversammlung von Eintracht Braunschweig ist nun eine Entscheidung gefallen. Wie der Verein am Freitag mitteilte, sind die Abstimmungs- und Wahlergebnisse nun wirksam.

Nicht sicher, ob alle abstimmen durften

Dennoch könne man nicht ausschließen, dass zwei Mitglieder ihre Stimmen abgegeben hatten, obwohl sie nicht stimmberechtigt gewesen waren. "Die Ausgabe von Stimmkarten beruhte auf einer fehlerhaften Erfassung ihres Eintrittsdatums in den zur Mitgliederversammlung vorliegenden Mitgliederlisten", heißt es von Seiten des Vereins.

-----------------

Mehr Themen:

Kumbela-Comeback? Das sagt Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig: Comeback von Kumbela?

Eintracht Braunschweig will den Bock in Cottbus endlich umstoßen

-----------------

Und weiter: "Eintracht Braunschweig bedauert, dass es zu diesem Versehen gekommen ist. Da eine Reihe von Abstimmungen und Wahlen geheim erfolgt sind, lässt sich nicht sicher ausschließen, dass die beiden nicht stimmberechtigten Mitglieder auch an diesen geheimen Abstimmungen und Wahlen teilgenommen haben."

Eindeutige Wahl

Dennoch ist das Ergebnis der Wahl nun wirksam. Der Grund: Die Entscheidungen seien so eindeutig, dass zwei Stimmen mehr oder weniger das Ergebnis nicht verändert hätten: Aufgrund der deutlichen Abstimmungs- und Wahlergebnisse beruht keiner der gefassten Beschlüsse auf einer eventuellen Stimmabgabe durch zwei nicht stimmberechtigte Vereinsmitglieder." Dies gelte auch für die Wahl von Philipp Lehmann als Mitglied des Aufsichtsrates.

Zuvor hatte es Unmut darüber gegeben, das zwei Mitglieder an der Abstimmung teilgenommen hatten, die noch nicht die Voraussetzung für eine Stimmabgabe erfüllten: Nämlich eine dreimonatige Vereinszugeörigkeit. (mvg)