Eintracht Braunschweig 

Aussortierter Eintracht-Spieler geht in die erste Liga

Gustav Valsvik läuft nicht mehr bei Eintracht Braunschweug auf. (Archivbild)
Gustav Valsvik läuft nicht mehr bei Eintracht Braunschweug auf. (Archivbild)
Foto: Peter Steffen/dpa

Braunschweig. Das ist ein Abgang mit Ansage: Gustav Valsvik verlässt Eintracht Braunschweig. Von der dritten geht es für ihn in die erste Liga.

Allerdings wechselt er auch komplett das Land. Valsvik kehrt in seine Heimat Norwegen zurück. Dort soll er künftig für den Erstligisten Rosenborg BK auflaufen.

Eintracht Braunschweig hatte Gustav Valsvik schon aussortiert

Dass die Zeit von Valsvik in Braunschweig abläuft, deutete sich schon Dezember an. Eintracht-Coach André Schubert hatte ihn damals – wie auch vier andere Spieler – vom Training freigestellt. Zu welchen Konditionen der Aussortierte nach Rosenborg wechselt, darüber vereinbarten die Clubs Stillschweigen.

Die Eintracht spricht von einer "zufriedenstellenden Lösung" für alle Beteiligten.

Eintracht fegt Rot-Weiß Erfurt vom Platz

Während Valsvik sich auf eine Zukunft in Norwegen vorbereitet, schießt sich der Rest des Teams schon mal für die Rückrunde in der 3. Liga warm. Am Freitag schickten die Braunschweiger im Testspiel den FC Rot-Weiß Erfurt mit einer Klatsche wieder nach Hause. (maf)