Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Pfitzner hat Schmerzen – das ist die Diagnose

Marc Pfitzner von Eintracht Braunschweig hält sich beim Spiel gegen Rostock das Knie.
Marc Pfitzner von Eintracht Braunschweig hält sich beim Spiel gegen Rostock das Knie.
Foto: imago/Hübner

Braunschweig. Eintracht Braunschweig bangt vor dem kommenden Spiel um den Einsatz von Marc Pfitzner. "Pfitze" hat sich beim 2:0-Sieg gegen Hansa Rostock eine Knochenprellung im linken Knie zugezogen, meldet der BTSV am Montag.

Eintracht Braunschweig: Pfitzner trainiert individuell

Das habe eine MRT-Untersuchung ergeben. Der 34-jährige Mittelfeldspieler werde somit vorerst individuell trainieren – ob er heute in einer Woche beim Spiel beim FSV Zwickau auflaufen kann, ist ungewiss.

+++ Hertha BSC II – Eintracht Braunschweig im Live-Ticker: Können die „Löwen“ auch in Berlin gewinnen? +++

Kessel und Nehrig sind angeschlagen

Es gibt noch zwei weitere Spieler, die nach dem Heimsieg nicht hundertprozentig fit sind: Benjamin Kessel hat nach einem Schlag auf den Unterschenkel muskuläre Probleme. Bernd Nehrig klagt über muskuläre Rückenprobleme. (ck)