Eintracht Braunschweig 

Zwickau - Braunschweig: Eintracht gewinnt beim FSV und wittert Morgenluft!

Philipp Hofmann (Eintracht Braunschweig) oben und Toni Wachsmuth (FSV Zwickau) im Duell.
Philipp Hofmann (Eintracht Braunschweig) oben und Toni Wachsmuth (FSV Zwickau) im Duell.
Foto: imago/Eibner

Zwickau/Braunschweig. Eintracht Braunschweig jubelt! Die Löwen haben am Abend mit 1:0 (0:0) beim FSV Zwickau gewonnen. Für die Eintracht war dies der zweite Sieg im neuen Jahr und das vierte Spiel nacheinander ohne Niederlage.

+++ Eintracht Braunschweig: Am Sonntag winkt den „Löwen“ diese unglaubliche Belohnung +++

Damit gibt Eintracht Braunschweig zum ersten Mal seit Ende September die Rote Laterne ab – Aalen ist jetzt Letzter. Zum rettenden Ufer sind es noch drei Punkte.


Zwickau war in der ersten Hälfte überlegen, machte daraus aber zu wenig. Die beste Chance zur Führung vergab der Ex-Braunschweiger Julius Reinhardt in der 16. Minute.

Eintracht Braunschweig wirkte in der Offensive zu unentschlossen und stellte die FSV-Abwehr vor keine Probleme.

Die Braunschweiger kehrten entschlossener auf den Rasen zurück. Das entscheidende Tor schoss Neuzugang Bernd Nehrig in der 56. Minute.

"Das war ein hartes Stück Arbeit", sagte Schubert bei "telekom.sport". "Wir waren in den ersten 30 Minuten gar nicht da. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir es deutlich besser gemacht."

Zwickau - Braunschweig im Live-Ticker

90'7 Abpfiff!!!

90'5 Fejzic kann eine Ecke entschärfen.

90'3 Torschütze Nehrig darf sich einen Applaus abholen - für ihn kommt Burmeister.

90' Schlussoffensive des FSV? Fehlanzeige! Aber sechs Minuten Nachspielzeit.

84' Dem BTSV hat die Führung sichtlich gut getan. Vor allem Becker macht hinten einen starken und sicheren Eindruck.

81' Nehrig hält einfach mal drauf. Brinkies hält.

78' Unruhe im Sechzehner der Löwen! Der eingewechselte Gaines II kommt zum Schuss, aber Benny "kesselt" den weg!

76' Da ist er auch schon: Aber Dükers Kopfball wird vom Zwickauer Keeper abgefangen

72' Schubert bringt Düker für Hofmann. Zeit für #Dükerfeuer - heißt es bei Twitter

68' 4.125 Zuschauer sind übrigens da. Davon knapp 500 aus Braunschweig.

64' Hofmann kann nach einer super Vorarbeit auf das 2:0 stellen, aber Brinkies hält den Ball. Schade!

61' Miatke hat den Ausgleich postwendend auf dem Fuß. Seine missglückte Flanke kommt gefährlich runter. Aber der BTSV hat ja noch Jasmin Fejzic. Wieder Ecke. Die bringt nichts ein.

57' Stand jetzt sind es noch drei Punkte bis zum rettenden Ufer. Aber es ist auch auch noch ein bisschen auf der Uhr...

56' TOR für die Eintracht!!! Nehrig macht's! Nach einer Flanke von Fürstner schiebt er denn Ball ins lange Eck. Die beiden Routiniers sorgen für die Führung – aus dem Nichts.

49' Jetzt geht es weiter... Das dürfte wieder eine Geldstrafe für die Eintracht geben...

47' Leider zünden BTSV-Chaoten Pyrotechnik. Beide Mannschaften müssen vom Platz.

46' Der Ball rollt wieder. Eintracht-Trainer Schubert hat gewechselt: Feigenspan darf schon duschen, für ihn kommt Putaro.

HALBZEIT in Zwickau. Die Löwen hätten schon zurückliegen können. Da muss mehr kommen, BTSV!

45' Drei Minuten werden nachgespielt.

42' Nach Ecken steht's schon 6:2 für die Heimelf. Macht eigentlich 2:0 Elfer.

39' Zum ersten Mal hat Braunschweig so etwas wie eine Torchance: Nach einer Nehrig-Ecke kommt Bär zum Kopfball – leider geht der Ball daneben.

36' Andere sind nicht ganz zufrieden mit dem Telekom-Reporter: "Eigenwillige Spielwahrnehmung", twittert ein User.

31' "Zu viel Taktik auf beiden Seiten..." stellt der FSV bei Twitter fest. Andere Reaktionen: "So reißen die beide nix hier" und "Bisschen dürftig, was die Gäste da anbieten."

27' Wegen der Fanproteste hört man Trainer und Spieler ganz gut. Gibt's ja auch nicht alle Tage. Aber Fan-Stimmung wäre natürlich besser.

26' Gelbe Karte für Mike Feigenspan! Taktisches Foul. Muss man geben.

24' Die Löwen lauern auf Konter. Aber so richtig kommt da nichts...

20' Zwickau ist aktiver. Aber mehr auch nicht.

16' Das hätte das 1:0 für Zwickau sein müssen! Reinhardt steigt nach einem Freistoß quasi ohne Gegner hoch zum Kopfball – aber der Ball geht einen Meter über den Querbalken.

14' Königs hat die erste Chance für den FSV, trifft den Ball aber nicht perfekt, weshalb Fejzic kein Problem hat, die Kugel zu entschärfen.

13' Auch die Eintracht-Anhänger protestieren gegen Montagsspiele. Sie werfen Mandarinen aufs Spielfeld. Kreativer Protest? Hoffentlich waren die Dinger schon faul...

10' Nach zehn Minuten gab es noch keine echte Torchance. Weder hier noch da. Braunschweig steht hinten ziemlich kompakt.

19:00 Uhr

Anstoß im Stadion Zwickau. Der Ball rollt!

18:40 Uhr

In der ersten Hälfte muss der Gastgeber auf den Großteil seiner aktiven Fans verzichten. Sie setzen erneut ein Zeichen gegen Montagsspiele und bleiben 45 Minuten draußen. Der FSV solidarisiert sich mit seinen Anhängern: #fussballgehörtdenfans heißt es von offizieller Seite bei Twitter.

18:14 Uhr

Auf der blau-gelben Bank sitzen: Engelhardt, Putaro, Otto, Burmeister, Menz, Bulut, Düker

18:05 Uhr

Pfitze kann nach seiner Knieprellung doch spielen! Die Aufstellungen sind da! Auch Feigenspan darf von Anfang an ran.

Eintracht: Fejzic - Kessel, Becker, Nkansah, Kijewski - Pfitzner, Fürstner , Nehrig - Bär, Feigenspan - P. Hofmann

FSV: Brinkies - Barylla, Wachsmuth , Antonitsch, Lange - Schröter, Frick, Reinhardt, Miatke - K. Hoffmann - König

17:50 Uhr

Eintracht Braunschweig spielt in den blauen Auswärtstrikots.

17:27 Uhr

Schiedsrichter wird Mitja Stegemann aus Bonn sein. Mit ihm hatte es der BTSV in der laufenden Saison noch nicht zu tun. In drei Drittliga-Partien zückte er 15 Gelbe Karten. Bei Eintracht droht nur Marcel Bär eine Zwangspause, er hat als einziger Löwe vier Gelbe Karten auf dem Konto.

17:08 Uhr

Einige Eintracht-Fans sind schon da und genießen die Winter-Atmosphäre. Wir sind etwas neidisch!

16:33 Uhr

Mit einem Dreier würde Eintracht Braunschweig die Rote Laterne an den VfR Aalen abgeben. Seit dem 10. Spieltag steht der BTSV schon ganz unten. Anders gesagt: Seit Ende September.

15:06 Uhr

Für den FSV ist es das erste Pflichtspiel des Jahres. Das Spiel gegen den Karlsruher SC musste wetterbedingt abgesagt werden. Für Braunschweig ist es das erste Auswärtsspiel 2019.

14:51 Uhr

Es ist Zeit für eine Umfrage:

13:57 Uhr

Der FSV empfiehlt allen Zuschauern, früh anzureisen. Denn es könne zu Einschränkungen kommen - vor allem auf den Parkplätzen. Die Stadiontore öffnen um 18 Uhr.

12:55 Uhr

Jetzt ist es endgültig fix: Es wird gespielt! Die Schiedsrichter sind in Zwickau eingetroffen und haben entschieden, dass der Ball im Stadion rollen kann. Sogar die FSV-Spieler haben Schnee geschaufelt! Ob sie deswegen nachher schneller aus der Puste sind?

10:14 Uhr

Eintracht Braunschweig sorgt schon mal für eine gesangliche Einstimmung: "Selbst wenn sie Maradona bringen,
schießen wir ein Tor mehr", heißt es bei Facebook.

09:40 Uhr

Der FSV Zwickau sucht "helfende Hände". Jeder freiwillige Fan sei gern gesehen, um beim Freiräumen des Spielfelds mitzuhelfen – am besten mit Schneeschippe oder Schaufel. "Ganz nach dem Motto: Viele Hände, schnelles Ende!"

00:12 Uhr

Der Löwenkäfig hat den Weg durch den Schnee gefunden.