Eintracht Braunschweig 

Braunschweig: 400 Bedürftige freuen sich aufs Braunkohlessen im Eintracht-Stadion

Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Braunschweig. Für viele Bedürftige ist es ein Highlight im Jahr: Das gemeinsame Braunkohlessen im "Wohnzimmer" von Eintracht Braunschweig. Schon zum vierten Mal haben die Eintracht Braunschweig Stiftung und Gudrun Berg-Steinmeier von der Firma Hörgeräte Böckhoff das Event organisiert.

+++ Bei Eintracht Braunschweig verrät André Schubert spannende Details über seinen BTSV-Start: „Das muss ich zugeben“ +++

Braunkohlessen bei Eintracht Braunschweig

Rund 400 Menschen aus Braunschweig, Helmstedt, Gifhorn, Wolfenbüttel, Goslar und Salzgitter haben sich für den Termin im Eintracht-Stadion am Mittwochmittag angemeldet, heißt es. Einige von ihnen seien obdachlos, anderen drohe die Wohnungslosigkeit.

Ähnliche Themen:

Das Essen ist nicht das einzige Angebot dieser Art; die Bedürftigen werden zum Beispiel auch zu einem Heimspiel von Eintracht Braunschweig eingeladen. Außerdem gibt es Gesundheitstage im Tagestreff "Iglu". (ck)