Eintracht Braunschweig 

Bei Eintracht Braunschweig gehen Fans wegen dieser Szene auf die Barrikaden: „Voll in die Fresse!“

Im Spiel zwischen Eintracht Braunschweig und den Würzburger Kickers kam es zu einem hässlichen Foul.
Im Spiel zwischen Eintracht Braunschweig und den Würzburger Kickers kam es zu einem hässlichen Foul.
Foto: Magenta Sport

Es war der hässliche Höhepunkt einer ruppigen Partie zwischen Eintracht Braunschweig und den Würzburger Kickers (2:2).

In der 35. Minute ging Niko Kijewski von Eintracht Braunschweig mit dem Kopf zum Ball, während sein Gegenspieler Dave Gnaase die Kugel lieber mit einem Kung-Fu-Tritt spielen wollte.

Eintracht Braunschweig: Nur Gelb für Würzburger Brutalo-Foul

Statt des Balles traf Gnaase jedoch mit voller Wucht das Gesicht des BTSV-Spielers. Kijewski blieb blutend am Boden liegen und musste minutenlang behandelt werden.

Noch schockierender: Für das Brutalo-Foul sah Gnaase von Schiedsrichterin Katrin Rafalski nur die Gelbe Karte. Bei erneuter Betrachtung der Bilder würde die 37-Jährige vermutlich einsehen, dass hier ein Platzverweis wahrlich keine Fehlentscheidung gewesen wäre.

Schließlich sieht Gnaase seinen Gegenspieler bereits vor dem Zweikampf. Kijewski kam nicht etwa hinter dem Rücken des Würzburgers hervor. Mit seinem rücksichtslosen Einsteigen nahm Gnaase eine schlimme Verletzung seines Gegenspielers billigend in Kauf.

Fans sauer auf die Schiedsrichterin

Für Kijewski ging es nach der Behandlungspause zum Glück weiter. Die Eintracht-Fans waren jedoch weiterhin mächtig sauer.

In den sozialen Netzwerken schimpften viele „Löwen“-Anhänger über die Entscheidung der Unparteiischen. „Der Schiri hat es in 40 Minuten geschafft das Spiel zu verpfeifen“, schimpfte ein Twitter-User, der es in 40 Minuten schaffte, nicht zu erkennen, dass es sich um eine Schiedsrichterin handelte.

„Voll in die Fresse“

Ein anderer Nutzer merkte diesbezüglich an: „Was wir heute lernen: Ein Spiel zu verpfeifen ist geschlechterneutral.“

+++ Eintracht Braunschweig - Würzburger Kickers: Hier alle Highlights des Spiels +++

Wir haben weitere Reaktionen von Braunschweiger Fans gesammelt:

  • „Also, man gewinnt nicht den Eindruck, dass am Ende des Spiels noch 22 Spieler auf dem Platz stehen.“
  • „Das ist doch bestimmt wieder geschoben, anders kann ich mir das nicht erklären.“
  • „Schiedsrichterwechsel in der Halbzeit!“
  • „Dave Gnaase mit Gelb gut bedient. O-Ton Kommentator: ‚Voll in die Fresse‘“
  • „Puh. Eher Rot?!“
  • „Wie kann man denn so reingehen?! Sah in der Wiederholung noch heftiger aus.“
  • „Klareres Rot gibt es nicht. Verpissen sie sich Frau Schiedsrichterin, sie können es einfach nicht.“
  • „Für uns wär das garantiert glatt Rot gewesen und 4 Spiele Sperre!“