Eintracht Braunschweig 

Paukenschlag bei Eintracht Braunschweig! Löwen gehen drastischen Schritt

Eintracht Braunschweig meldet seine U23 ab: Die Zukunft von Co-Trainer Hueseyin Dogan (rechts) und Trainer Deniz Dogan ist vollkommen offen.
Eintracht Braunschweig meldet seine U23 ab: Die Zukunft von Co-Trainer Hueseyin Dogan (rechts) und Trainer Deniz Dogan ist vollkommen offen.
Foto: imago/Hübner

Braunschweig. Paukenschlag bei Eintracht Braunschweig! Der Klub geht einen drastischen Schritt und meldet seine zweite Mannschaft ab.

Wie die "Braunschweiger Zeitung" berichtet, seien die Spieler der U23 am Dienstagabend informiert worden. Ab Juli müssen sich Trainer Deniz Dogan und sein Team einen neuen Job suchen.

Überraschung! Eintracht Braunschweig meldet U23 ab

Eine Sparmaßnahme. Denn das Geld kann Eintracht Braunschweig nach der verkorsten Saison in der dritten Liga gut gebrauchen. Immerhin rief der Verein vor Saisonbeginn den direkten Wiederaufstieg aus.

Stattdessen kämpfen die Braunschweiger gegen den Abstieg, haben sich mittlerweile auf Rang 16 vorgekämpft.

Im Winter trennte sich der Verein von Christoffer Nyman und Gustav Valsvik, die mit kostspieligen Verträgen ausgestattet waren. Dafür verpflichtete die Eintracht unter Trainer André Schubert gleich acht neue Akteure.

------------------------------------

Mehr zu Eintracht Braunschweig:

-------------------------------------

Prominente Vorbilder aus der Bundesliga

Mit der Entscheidung das Nachwuchsteam abzumelden, stehen die Blau-Gelben nicht alleine da. Bundesligisten wie Bayer Leverkusen und RB Leipzig gingen zuletzt einen ähnlichen Weg.

Häufig ist die Durchlässigkeit aus der zweiten in die erste Mannschaft zu gering. Gleichzeitig fehlt Jugendspieler mit der U23 ein wichtiger Zwischenschritt in den Profibereich.

Wie es mit Trainer Deniz Dogan und seinem U23-Team weitergeht, ist vollkommen offen. (mb)