Eintracht Braunschweig 

Befreiungsschlag für Eintracht Braunschweig! Löwen nach 3:0 beim KFC Uerdingen zurück auf Nicht-Abstiegsplatz

Eintracht Braunschweig führt beim KFC Uerdingen.
Eintracht Braunschweig führt beim KFC Uerdingen.
Foto: imago

Krefeld. Durch ein 3:0 (1:0) beim KFC Uerdingen hat Eintracht Braunschweig die Abstiegsplätze wieder verlassen.

Manuel Janzer (21.), Marcel Bär (55.) und der eingewechselte Mike Feigenspan (81.) schossen Eintracht Braunschweig zum klaren Auswärtserfolg. Die Uerdinger, die weiter dem Abstieg entgegentaumeln, musste nach einer Gelb-Roten Karte für Stefan Aigner die Partie in Unterzahl beenden.

Der BTSV springt durch den ersten Sieg seit einem Monat auf einen Nicht-Abstiegsplatz.

Eintracht Braunschweig siegt in Uerdingen – der Live-Ticker zum Nachlesen

90.: Schluss! Eintracht Braunschweig siegt völlig verdient 3:0 beim KFC Uerdingen!

90.: In der KFC-Kurve ist es still, auf dem Rasen plätschert das Spiel dem Abpfiff entgegen. Diese Nummer ist durch.

81.: Aigner rauscht Pfitzner mit einem heftigen Frustfoul von hinten in die Beine und sieht Gelb-Rot. Der BTSV mit deutlicher Führung und nun auch noch Überzahl.

78.: Das sollte es gewesen sein. In die Gegenwehr der Uerdinger, die sich noch einmal aufbäumten, das 3:0 durch einen Konter.

74.: TOOOOOOR für Braunschweig! Gerade eingewechselt sorgt Mike Feigenspan für die Entscheidung. Durch geschicken Körpereinsatz lässt er seinem Gegenspieler Connor Krempicki keine Chance, legt sich den Ball mit einer smarten Bewegung vor und schiebt ins lange Eck. Der Assisstpunkt geht an Jasmin Fejzic, der den Angriff mit einem schnellen und langen Abschlag auf Feigenspan einläutete.

64.: Beister sieht Gelb – die fünfte in dieser Saison. Er fehlt den Krefeldern in Aalen.

63.: Uerdingens Dorda nach einer Ecke mal mit dem Distanzversuch. Mit ordentlich Wucht, doch weit drüber.

57.: Keine zwei Minuten später macht Hofmann das 3:0, das Tor wird jedoch wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Zu unrecht, wie die Zeitlupe zeigt. Bitter!

55.: TOOOOOOOR für Eintracht Braunschweig! Schlitzohr Bär macht das 2:0. Der Stürmer wird frei vor dem Tor von KFC-Keeper Benz umgeräumt. Doch statt auf Elfmeter zu reklamieren, steht Bär blitzschnell wieder auf und platziert den Ball, während alle Uerdinger noch auf den Schiedsrichter schauen, aus spitzestem Winkel ins Tor. 2:0 Braunschweig!

52.: Erb räumt Bär im Mittelfeld übel ab, geht mit beiden Beinen von vorn in den Mann, ohne den Ball zu treffen. Er ist mit dunkelem Gelb sehr gut bedient.

48.: Uerdingen hat in der Pause gewechselt, Osawe ist für Rodriguez auf dem Platz.

46.: Anpfiff: Die zweite Halbzeit hat begonnen!

45.: Pause in Duisburg. Eine träge gestartete Partie nahm durch das Tor von Janzer Fahrt auf. Mit dem verschossenen Elfmeter scheint auch Uerdingen aufgewacht. Die zweite Hälfte verspricht Action und Spannung.

42.: Maximilian Beister läuft an... und setzt den Ball an den Pfosten! Die Eintracht im Glück.

41.: Elfmeter für Uerdingen! Dorda will von links in den Strafraum flanken, doch Becker kriegt den Ball an den Arm – oder war es die Brust? Schiri Alt gibt Handelfmeter.

35.: Uuuhh, bittere Fehlentscheidung gegen Uerdingen! Bei einem schnellen Konter schickt Pflücke Beister allein auf BTSV-Keeper Fejzic. Doch bevor der Ex-Bundesliga-Profi abschließen kann, pfeift Schiedsrichter Alt wegen eines Foulspiels den glasklaren Vorteil weg. Das regt die Uerdinger zurecht mächtig auf.

33.: Die erste größere Möglichkeit für den KFC ist bezeichnenderweise ein Zufallsprodukt. Konfrad verzieht eine Flanke aus dem Halbfeld, die Flanke entwickelt sich zu einem Torschuss und der Ball senkt sich knapp hinter dem Lattenkreuz ins Toraus.

30.: Und auch nach der Führung lässt die Eintracht nicht locker. Uerdingen wirkt teilnahmslos und ohne Zug zum Tor. Für Braunschweig läufts hier bisher nach Maß.

24.: Ein Zufallstor und doch kein unverdientes. Die Niedersachsen hatten das Spiel in der Hand. Ein Sieg wäre ein Riesenschritt Richtung Klassenerhalt.

21.: TOOOOOOOOR für Eintracht Braunschweig! Ein Stochertor wie aus dem Lehrbuch. Nach einer Ecke von Putaro von der rechten Seite flippert der Ball durch den Strafraum. Janzer, Hofmann und Bär versuchen es immer wieder, kein Uerdinger kriegt den Ball geklärt. Schließlich rollt der Ball vor die Füße von Janzer, der aus sieben Metern durch viele Beine vollstreckt. 1:0 BTSV!

20.: Mit den ersten Nadelstichen hat Braunschweig es geschafft, den KFC zu verunsichern. So hat das Schubert-Team sich die Oberhand in der Anfangsphase erarbeitet.

16.: Jetzt aber fast das 1:0 für die Löwen! Bär flankt in die Mitte, wo Janzer völlig frei aus spitzem Winkel reingrätscht und den Ball – schwer genug – am langen Pfosten vorbei schießt. Eine dicke Gelegenheit.

12.: Zielstrebigkeit steht bei beiden Teams nicht auf der Agenda für die Anfangsphase dieser Partie. Alles spielt sich im Mittelfeld ab, relevante Torchancen gab es bislang kaum.

7.: Die erste Chance für den BTSV entsteht durch einen schnell ausgeführten Freistoß. Der segelt in den Strafraum, wo Hofmann frei vor dem Tor an den Ball kommt – die Kugel jedoch offensichtlich mit der Hand stoppt und zurückgepfiffen wird.

3.: Die Hausherren nehmen von Beginn an das Zepter in die Hand, setzen auf konstruktiven Spielaufbau mit viel Ballbesitz. Die Eintracht schaut sich das vorerst aus einer geordneten Defensive an.

1. Minute: Anpfiff!

19.03 Uhr: Jetzt kommen die Akteure zumindest schon mal vollzählig aus den Katakomben. Schiedsrichter Patrick Alt wird gleich das Spiel freigeben.

19.01 Uhr: Kurios! Der Anpfiff verzögert sich, weil zwei Uerdinger Spieler die falschen Stutzen angezogen haben. Die beiden müssen zurück in die Umkleide und sich umziehen.

18.50 Uhr: In zehn Minuten Anpfiff. Kein Team in der 3. Liga wartet so lange auf einen Heimsieg wie der KFC – klappt es ausgerechnet gegen die Löwen?

18.31 Uhr: So startet der KFC:
Benz, Bittroff, Erb, Lukimya, Dorda, Pflücke, Konrad, Beister, Krempicki, Rodriguez, Aigner

18.15 Uhr: Beide Teams haben schwerwiegende Ausfälle zu verzeichnen. Das Saisonaus von Bernd Nehrig soll bei den Löwen im Kollektiv aufgefangen werden. Bei den Gastgebern fehlt Weltmeister Kevin Großkreutz gelbgesperrt.

18.01 Uhr: Die Aufstellung von Eintracht Braunschweig:
Fejzic, Kessel, Nkansah, Fürstner, Hofmann, Putaro, Bär, Becker, Janzer, Kijewski, Pfitzner

16.51 Uhr: Den letzten Sieg in Uerdingen gab es für Eintracht Braunschweig 1985. Damals siegten die Löwen am vorletzten Bundesliga-Spieltag 2:1. Seither empfingen die Krefelder den BTSV noch fünfmal, gewannen drei der Duelle und spielten zweimal remis.

15.36 Uhr: Bei Eintracht Braunschweig könnte es schon bald einige Veränderungen geben: Die Ultra-Szene denkt öffentlich über einen Umzug von Block 9 in Block 7 nach. Innerhalb der Fanszene wird das leidenschaftlich diskutiert. Mehr dazu hier>>>

13.26 Uhr: Am vergangenen Dienstag erhielt Eintracht Braunschweig die Zulassung für die 3. Liga in der kommenden Saison. Eine Sache muss der Verein aber noch erfüllen. Was das ist, siehst du hier.

12.15 Uhr: Können die Löwen den Nehrig-Ausfall kompensieren? Eintracht-Trainer André Schubert glaubt: Ja! Welche Optionen er hat, kannst du hier nachlesen>>>

08.53 Uhr: Der Schock in Braunschweig war groß, als bekannt wurde, dass die Saison für Bernd Nehrig gelaufen ist. In der Partie gegen die SG Sonnenhof Großaspach zog sich der 32-Jährige eine Teilruptur der rechten Achillessehne zu. Mehr dazu hier>>>

Sonntag, 07.50 Uhr: Guten Morgen! Heute Abend geht es für Eintracht Braunschweig auswärts gegen KFC Uerdingen 05. Um 19 Uhr geht's los in der Schauninsland-Reisen-Arena in Duisburg.

22.01 Uhr: Vor der Partie gegen Uerdingen hat Eintrachts Nils Rütten eine Forderung an sein Team. Was er zu sagen hatte, kannst du hier nachlesen.

21.30 Uhr: Seit Samstag ist die Eintracht wieder auf einem Abstiegsplatz. Mehr dazu hier>>>

Sonntag, 21.05 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker zur Partie Uerdingen - Braunschweig. Hier versorgen wir dich mit allen wichtigen Infos zum Spiel.

Bestätigte Aufstellungen:

Uerdingen: Benz, Bittroff, Erb, Lukimya, Dorda, Pflücke, Konrad, Beister, Krempicki, Rodriguez, Aigner

Braunschweig: Fejzic, Kessel, Nkansah, Fürstner, Hofmann, Putaro, Bär, Becker, Janzer, Kijewski, Pfitzner

+++ Uerdingen - Braunschweig im Livestream: So einfach geht's +++

Spieldaten:

  • Anstoß: Montag, 22.04.2019, 19 Uhr
  • Ort: Schauinsland-Reisen-Arena, Duisburg
  • Schiedsrichter: Patrick Alt

Uerdingen - Braunschweig: Die vergangenen fünf Duelle

  • 10.11.2018, 3. Liga
    Braunschweig - Uerdingen 0:2
  • 26.03.2005, Regionalliga Nord
    Braunschweig - Uerdingen 2:0
  • 18.09.2004, Regionballiga Nord
    Uerdingen - Braunschweig 2:2
  • 15.05.2004, Regionalliga Nord
    Braunschweig - Uerdingen 5:1
  • 02.11.2003, Regionalliga Nord
    Uerdingen - Braunschweig 3:0