Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Endspiel gegen Cottbus - diese wichtige Bitte hat Trainer Schubert an die Fans

Eintracht Braunschweig
Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Am Samstag geht's um Alles! Für Eintracht Braunschweig kommt es zum Showdown gegen Energie Cottbus. Ein Punkt reicht dem BTSV, um den von vielen lange Zeit nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt zu schaffen.

Eintracht Braunschweig-Trainer André Schubert setzt auch auf den "zwölften Mann" im ausverkauften Stadion. Er hofft, dass die knapp 20.000 Eintracht-Fans sein Team nach vorne peitschen. "Das kann für die Mannschaft sehr positiv sein. Es ist auch wichtig, dass die Jungs merken, dass alle bedingungslos hinter ihnen stehen", so Schubert.

Eintracht Braunschweig setzt auf die Fans

"Für uns gilt es, von der ersten bis zur allerletzten Sekunde wirklich alles zu geben – und das erhoffen wir uns auch von den Zuschauern", sagte der BTSV-Coach. Er bittet die Fans aber nicht nur um Unterstützung.

"In manchen Phasen müssen die Fans auch Geduld und Verständnis für die Situation haben. Nur nicht irgendwie unruhig werden, weil irgendwas zu schnell oder zu langsam geht", so Schubert. Die Partie Eintracht Braunschweig - Energie Cottbus sei "kein Spiel, wo man seinen Unmut bekunden sollte, sondern die Mannschaft unterstützen und ihr helfen sollte."

Keine Zwischenstände der Konkurrenz

Aber das hätten die Zuschauer bislang in der Rückrunde ja auch gezeigt. "Ich glaube, das ist ein sehr sehr gutes Zusammenspiel."

Auch der Verein Eintracht Braunschweig wendet sich an seine Anhänger: "Ihr habt Auswärts- zu Heimspielen und unser Stadion zu einer Festung gemacht. An alle Löwen: Brüllt am Samstag noch ein letztes Mal – bringen wir unsere Mission gemeinsam zu einem erfolgreichen Ende!"

+++ E. Braunschweig - Cottbus LIVE: Hier alle Highlights und Infos +++

Übrigens: Zwischenstände der anderen Spiele werden bei Eintracht Braunschweig während des Spiels gegen Cottbus nicht angezeigt. "Wer das wissen möchte, kann ja auf sein Handy schauen. Uns interessiert das am Samstag nicht. Das macht auch wenig Sinn." > Hier liest du, warum André Schubert gegen Cottbus auf Sieg spielen will.

Braunschweig - Cottbus ist ein Risikospiel

Das ausverkaufte Spiel wird als Risikospiel eingestuft. Das heißt unter anderem, dass die Polizei mit mehr Beamten im Einsatz sein wird. Polizei und Verein haben sich nach eigenen Angaben auf alle möglichen Szenarien vorbereitet – auch auf einen denkbaren Platzsturm nach dem Abpfiff und einen möglichen Fanmarsch in die Innenstadt.

Die Braunschweiger Verkehrs-GmbH setzt wie immer zusätzliche Busse und Bahnen ein. Eintracht Braunschweig bittet die Fans darum, möglichst früh anzureisen, damit es nicht zu unnötig langen Wartezeiten am Einlass kommt. Die Tore öffnen um 12 Uhr.

>> Die Fans planen gegen Cottbus einen "unvergesslichen Support"...

"Endspiel-Brunch" am FanHaus in Braunschweig

Die Eintracht-Fans veranstalten auch wieder einen Spieltags-Brunch (wie gewohnt ab 11.30 Uhr beim am FanHaus), den sie kurzerhand zum "Endspiel-Brunch" umgetauft haben: "Diese unsägliche Anspannung möchten wir gern mit Euch teilen", hieß es im Vorfeld.

Wer kein Ticket mehr bekommen hat, kann das Spiel auch live im Fernsehen oder per Livestream verfolgen.

>> Diese drei Möglichkeiten hast du, um das Spiel zu sehen.

Die sportliche Ausgangslage: Ein Unentschieden gegen Cottbus (44/-7) würde Eintracht Braunschweig (44/-6) zum Klassenerhalt reichen. Selbst eine Niederlage könnte sich der BTSV erlauben – wenn Jena (43/-13; gegen München) oder Großaspach (42/-3; in Köln) nicht gewinnen. Anstoß im ausverkauften Eintracht-Stadion ist um 13.30 Uhr. (ck)